Inhaltsverzeichnis

Aus der Redaktion

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Klinikmanagement

Branche Kompakt

Pflege

Portrait

Diverse

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Entscheiderfabrik

HerausgeberSichten

Vorschau

Titelthema

uPA/PAI 1

Ein Test macht Karriere

Foto: Hess

Künftig werden immer mehr Brustkrebspatientinnen nach diesem Test fragen: dem uPA/PAI 1, einem Meilenstein in der personalisierten Medizin. Darauf sollten Kliniken vorbereitet sein – finanziell und organisatorisch.


Künftig werden immer mehr Brust­k­rebs­pa­ti­en­tinnen nach diesem Test fragen: dem uPA/PAI 1, einem Meilen­stein in der perso­na­li­sierten Medizin. Darauf sollten Kliniken vorbe­reitet sein – finan­ziell und organi­sa­to­risch.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Kaum eine Patien­ten­gruppe wirkt so selbst­be­wusst und unsenti­mental wie Frauen mit Brust­krebs. Das legt ein Blick auf die Homepage von Brust­krebs Deutschland e.V. in München nahe. Kein Wort von „Hoffnung” oder „Leben mit der Krank­heit”. Statt­dessen eine Naviga­ti­ons­leis...

Ein Drittel aller Mamma-Zentren macht den Test
Bisher bieten aber nur ein Drittel aller Mamma-Zentren den uPA/PAI 1-Test an. Die Kosten sind einer der Gründe, weshalb der Test noch nicht so weit verbreitet ist. Bei einer DRG von rund 4.500 Euro für die Brust­k­rebs­be...

Inzwi­schen zahlen sogar einige Kranken­kassen für den Test. Die HKK übernimmt seit 2010 mit jeweils 400 Euro alle Kosten, die mit ihm verbunden sind. Die Techniker Kranken­kasse (TK) und die Betriebs­kran­ken­kasse (BKK) Mobil Oil haben jetzt nachge­zogen. In einem Vertrag der I...

Es geht auch ohne Flüssigstick­stoff
Was Kliniken besonders zurück­sch­recken lässt vor dem Test, ist der Transport. Noch immer sind viele Ärzte überzeugt, dass die Probe auf Flüssigstick­stoff als Gefah­rengut trans­por­tiert werden muss. „Dies ist jedoch nur noch in...

„Gut validiert wie kein anderer Test”
„Sicherlich kann man bemängeln, dass der uPA/PAI 1 ein Proteintest aus dem letzten Jahrtausend ist. Aber er ist derzeit das Beste, was wir haben”, sagt Helios-Fachgrup­pen­leiter Untch. Thomssen von der Uniklinik Halle betrachtet ...


So funktio­niert der Test...

Über die Hälfte der Frauen mit Brust­k­reb­s­tu­moren, die auf Hormone reagieren und noch nicht in die Lymph­k­noten gestreut haben, braucht keine Chemo­the­rapie. Welche Frauen genau das sind, darüber gibt der Biomarker-Test uPA/PAI 1 Aufschluss. Zu den prognos­ti­schen Markern ...

 ...

 ...

Kirsten Gaede, Georg Reif
kma 07/2012 - Seite: 036-041