Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Technologie

Management

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Buchbesprechung

Mentalität von Morgen

Noch vor wenigen Jahren war das Univer­sitäts­k­li­nikum Hamburg-Eppendorf (UKE) selbst eine Art Patient. Die Bausub­stanz war überaltert, die Finanzlage prekär und das Image nach Skandalen angeschlagen. Im Oktober 2003 kam Jörg Debatin. Der damals 41-jährige Radiologe aus Essen wurde zum Ärztlichen Leiter und zugleich zum Vorstands­vor­sit­zenden berufen, verbunden mit dem Auftrag, das Klinikum einer Inten­siv­the­rapie zu unter­ziehen. Sein erklärtes Ziel: das UKE zur besten Univer­sitäts­k­linik Deutsch­lands zu machen. Hierfür bekam er fünf Jahre Zeit und 340 Millionen Euro Inves­ti­ti­ons­ka­pital.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Derzeit ist Eppendorf zumindest schon die größte Kranken­haus­bau­s­telle im Land – im wörtlichen, wahrscheinlich auch im übertra­genen Sinn. Denn auch im Inneren begann Debatin, der habili­tierte Arzt mit Management-Ausbildung, die Struk...

Mit Genug­tuung regis­triert Debatin das überfällige Aufbrechen verkrus­teter Struk­turen und schreibt: “Getrieben von diesem Bewusst­s­eins­wandel kommt Bewegung ins starre und überre­gu­lierte Gesund­heits­wesen. Markt­teil­nehmer...

“Zukunft Krankenhaus” liefert klar sortiertes Kompakt­wissen und propa­giert zugleich den Aufbruch in eine neue Zeit. Vielleicht spielt dabei eine Rolle, dass Debatin längere Zeit in den USA verbrachte. Vielleicht versprüht da...

Adalbert Zehnder
kma 10/2006 - Seite: 012