Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Politik

Wirtschaft

Börse

Technologie

Management

Facility Management

Spezial

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Stürze

Kassen auf Krawall

Krankenkassen versuchen immer häufiger, die Folgekosten von Stürzen auf die Heime abzuwälzen. Viele Fälle werden inzwischen vor Gericht ausgefochten. Allein um sich zu schützen, müssen die Einrichtungen den Expertenstandard Sturzprophylaxe umsetzen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Die Chirurgie, Anästhesie und die Geburtshilfe sind diejenigen medizinischen Disziplinen, mit denen Juristen gewöhnlich in Berührung kommen. Jetzt ist ein Fachgebiet hinzugekommen, das auf den ersten Blick gar nicht so recht in diese Reihe passt: die Geriatrie. Es geht um Stürze ...

Die Expertenstandards, die sie in ihrer Einrichtung eingeführt habe, zahlten sich schon deshalb aus. Die Kassen wollten jetzt aber auch Fälle prüfen, die schon Jahre zurückliegen. “Da es die Standards damals noch nicht gab, können wir nicht so gut nachweisen, dass wir keine...

Manches Heim reagiert auf die Angriffe der Krankenkassen verängstigt und versucht, Stürze durch Fixierung der Bewohner und Hüftprotektoren zu vermeiden. Doch es ist sinnvoller, die Organisation zu überdenken. So bietet es sich an, das Personal gleichmäßiger über den Tag zu vertei...

Inga Niermann
kma 03/2007 - Seite: 056

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder