Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Namen & Nachrichten

KTQ
Berlin-Fieber
Seite: 18

Politik

Wirtschaft

Börse

Technologie

Management

Facility Management

Spezial

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

PDF   Kommentieren   E-Mail

Aufruf zu Fachbeiträgen

Der Klassiker im neuen Kleid

Der ”FKT-Krankenhauskalender” ist als ständiger Begleiter des Technikers noch in guter Erinnerung. In seinem umfangreichen Anhang bot er schnelle und sichere Information zu Fragen der Technik, Normen, Verordnungen und wichtigen Ansprechpartnern. Mit dem neuen Projekt Jahrbuch TG – Technik im Gesundheitswesen erfährt er nun eine innovative Weiterentwicklung. Zur Einsendung von Beiträgen werden alle Interessierten herzlich eingeladen.

Mit dem “Jahrbuch TG – Technik im Gesundheitswesen” baut die Fachvereinigung Krankenhaustechnik ganz bewusst auf dem legendären Krankenhauskalender auf und kombiniert ein Nachschlagewerk für unverzichtbare Informationen zum Technikeralltag mit ausgesuchten Beiträgen und aktuellen Fachreferaten. Es gibt einen Überblick zu den neuesten Entwicklungen im Bereich der Krankenhaustechnik und eine breite Marktübersicht und Präsentation der Anbieter im KT-Markt. Das “Jahrbuch TG” wird im September 2007 der Öffentlichkeit vorgestellt und als “Messe im Buchformat” sicherlich auch ein hochinformatives Werk für jeden sein, der auf dem Gebiet der Technik im Gesundheitswesen tätig ist.

Krankenhaustechnik vollzieht sich heute im permanenten Spannungsfeld zwischen hoher technischer Komplexität und dem Bewältigen wirtschaftlicher Zwänge. Der Fokus auf Kosteneffizienz in der technischen Dienstleistung allein kann hier nicht zum Ziel führen, vielmehr geht es darum, technische Infrastruktur optimal auf die kurativen klinischen Prozesse abzustimmen. Krankenhaustechnik kann nur dann durch Professionalität und Kompetenz überzeugen, wenn kontinuierliche Veränderungsprozesse im strategischen, operativen und administrativen Bereich angestoßen und vollzogen werden. Hierzu soll und wird das “Jahrbuch TG – Technik im Gesundheitswesen” einen wichtigen Beitrag leisten.

Wir freuen uns daher sehr, dieses neue Projekt ankündigen zu dürfen, und laden Sie als Autor/-in und repräsentative Unternehmung herzlich zur Teilnahme ein. Alle interessierten Fachleute sind willkommen, sich an dieser “Messe im Buch” mit Beiträgen aktiv zu beteiligen. Unter dem Blickwinkel der rasanten Entwicklung im Gesundheitswesen sollen Ihre Beiträge folgende Themenschwerpunkte beleuchten:

• Technische Dienste
• Führung und Organisation
• Architektur und Anlagenbetrieb
• Hygiene und Medizintechnik
• Ver- und Entsorgung / Umwelt
• Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Das Jahrbuch TG – Technik im Gesundheitswesen soll allen im Gesundheitswesen Tätigen einen Einblick in Maßnahmen eröffnen, die für einen reibungslosen und effizienten Krankenhausbetrieb notwendig sind, wie zum Beispiel aktuellste Fachinformationen, Nachschlagewerk, Anbieterpräsentation. Das Werk richtet sich damit nicht nur an über 1.400 FKT-Mitglieder, die das Jahrbuch TG kostenlos erhalten und somit als maßgebliche Partner bei Beschaffungsfragen, bei Instandhaltung und Wartung und der Aus- und Aufbauplanung unterstützt werden. Darüber hinaus steht es allen Krankenhausmitarbeitern (Management, Klinik, Dienste, Hygiene, Technik, EDV), Wirtschaftsdiensten und Unternehmungen, Beratungs- und Planungsgesellschaften oder Behörden, Hochschulen und Organisationen, die Krankenhäuser bewirtschaften, versorgen, planen, sanieren, betreiben beziehungsweise überwachen, zu Verfügung.

Das Gestaltungsprozedere des Jahrbuches umfasst im Wesentlichen zwei Phasen. Die erste besteht in der Auswahl der zu veröffentlichenden Beiträge. Dafür benötigen wir eine Kurzfassung Ihres Artikels. Einreichungsschluss dafür ist der 30. April 2007. Bitte senden Sie hierfür einen aussagefähigen Auszug Ihres Beitrages im Umfang von bis zu einer Seite (2500 Zeichen) als Fließtext per E-Mail an: fkt@fkt.de (bitte als Word-Dokument im Anhang Ihrer E-Mail).

Ihre Kurzfassung sollte Folgendes enthalten:

• Angabe des zuzuordnenden Themenblocks
• Titel des Beitrages (gegebenenfalls Untertitel)
• Zusammenfassung des Inhaltes
• Autorenangabe mit vollständiger Adresse einschließlich Telefon, Fax und E-Mai

In der zweiten Phase entscheidet die Fachkommission der FKT dann über die Auswahl der Beiträge. Einreichende werden bis zum 16. Mai 2007 über die Annahme beziehungsweise Ablehnung ihres Beitrages informiert. Wurde ein Beitrag ausgewählt, dann gilt für die Langversion im Umfang von bis zu acht Seiten (max. 15000 Zeichen) als Fließtext mit Kurzvita und Porträtbild der Einreichungsschluss bis spätestens zum 30. Juni 2007. (Versand bitte ebenfalls per E-Mail an: fkt@fkt.de.)

Um eine effiziente Vorbereitung Ihres Beitrages (Langfassung) für den Druck zu ermöglichen, müssen eingereichte Texte und Bildmaterial spezifischen technischen Vorgaben entsprechen, die Ihnen mit der Annahme Ihres Beitrages zugesendet werden. Sie können die Angaben aber auch im Internet unter www.fkt.de einsehen. Die FKT behält sich eine auszugsweise und honorarfreie Veröffentlichung der eingereichten Beiträge vor.


Hinweise für Autoren/Autorinnen
Bitte beachten Sie bei Anmeldung Ihrer Beiträge auch die folgenden Hinweise:
Ihr Beitrag wird insbesondere nach Innovationsgehalt, Klarheit der Darstellung und Möglichkeit der praktischen Umsetzung beurteilt.
Werbliche Aussagen beziehungsweise Darstellungen aus Verkaufsprospekten werden nicht angenommen.

Bitte verwenden Sie bei der Titelbezeichnung, soweit es technisch möglich ist, eine deutschsprachige Formulierung und verzichten Sie auf Abkürzungen.
Angenommene Beiträge werden nur dann im Jahrbuch TG veröffentlicht, wenn die Langversion des Beitrags bis zum 30. Juni 2007 der FKT-Geschäftsstelle vorliegt.
Die Autoren erklären sich damit einverstanden, dass der Inhalt ihrer Kurzfassungen, Lebenslauf, Bild und Beiträge honorarfrei in Print- und elektronischen Medien zum Zwecke der Werbung für das Jahrbuch TG veröffentlicht werden.
In allen Druckvorlagen werden Name, Vorname, akademischer Grad und Wohnort des Referenten veröffentlicht.

Bei der Titelbezeichnung des Beitrages ist es aus drucktechnischen Gründen notwendig, die Anzahl von 60 Zeichen nicht zu überschreiten. Wir behalten uns vor, längere Titel entsprechend zu kürzen.


Projektentwicklung

FKT – Fachvereinigung Krankenhaustechnik e. V., Baden-Baden
Auswahlkomitee:
Reinfried Sure
Sebastian Paulus
Horst Träger
Weitere Mitglieder des erweiterten Vorstandes der FKT unterstützen das Auswahlkomitee.

Weitere Informationen:
FKT-Geschäftsstelle
Simone Strunck, Matina Graf-Bauer
Mauerbergstraße 72,
76534 Baden-Baden
Tel.: +49 (0)7223/95 88 10,
Fax: +49 (0)7223/95 88 12
E-Mail: fkt@fkt.de

Druck und Grafik
Agentur Horn
Alemannenstraße 7, 68259 Mannheim Tel.: +49(0)621/32 49 08-0,
Fax: +49 (0)621/32 49 08-9
E-Mail: info@agentur-horn.de

Nina Sickinger FKT-Geschäftsstelle
kma 04/2007 - Seite: 090

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder