Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

DKG
Seitenwechsel
Seite: 11

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Management

Facility Management

Spezial

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

EU-Förderung

Heilsame Geldquellen

Die Bundes­länder werden zunehmend kreativer darin, die verschie­denen EU-Förder­töpfe anzuzapfen, um ihre Gesund­heits­wirt­schaft zu stärken. Wer ein gutes Konzept auf den Tisch legt, darf auf Unter­stützung hoffen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Der Oberbür­ger­meister von Görlitz, Joachim Paulick (CDU), hat ehrgeizige Pläne. In der kleinen nieder­sch­le­si­schen Stadt unmit­telbar an der Grenze zu Polen soll ein inter­na­tio­nales Zentrum zur Behandlung demenz­kranker alter Menschen entstehen. Von dem Angebot sollen nic...

Anders als in der Vergan­genheit werden die EU-Mittel künftig aller­dings nicht mehr rein nach regio­nalem Proporz verteilt. Stärker als bisher sollen inhalt­liche Anfor­de­rungen im Vorder­grund stehen: Also Projekte mit Innova­ti­on­scha­rakter aus der Wissen­schaft und Forschu...

Berlin-Brandenburg hat sich dagegen ganz der Förderung der Bio- und Mediz­in­tech­no­logie verschrieben: In den letzten zehn Jahren haben sich 174 Bio­techno­logie-Unter­nehmen mit rund 3.400 Beschäf­tigten angesiedelt. Neben Landes­zu­schüssen haben hierzu auch Mittel aus Br...

Europa wächst zusammen – vor allem auch durch finan­zielle Hilfen. Struk­tur­för­der­mittel der EU bilden mit rund 35 Prozent Anteil am EU-Haushalt den zweit­größten Posten nach den Agrar­sub­ven­tionen.
...

Interview: Ingrid Mühlnikel
kma 06/2007 - Seite: 024