Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

DKG
Seitenwechsel
Seite: 11

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Management

Facility Management

Spezial

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

PPP

Und einen Friseur gibt’s auch

Die Uniklinik Düsseldorf hat ihr Parkplatz­problem an einen privaten Konzern delegiert und verdient jetzt auch noch daran. Ein neu gebautes Multi­funk­ti­on­s­parkhaus löst zugleich Fragen, die mit parkenden Autos nicht das Geringste zu tun haben.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Vor noch nicht allzu langer Zeit galt die Parkplatz­si­tuation am Düssel­dorfer Univer­sitäts­k­li­nikum (UKD) als chaotisch und angespannt. Mancher tatsäch­liche oder vermeint­liche Patient oder Besucher parkte beliebig lang und kostenlos, während Mitar­beiter keinen Parkplatz f...

“Die Kosten für das Projekt hätten wir so gar nicht decken können”, sagt Mark Wähling vom UKD. Über eine europa­weite Aussch­reibung suchte sich das Klinikum einen Partner aus der Privat­wirt­schaft. Den Zuschlag erhielt die Bilfinger Berger Parking GmbH in Frankfurt ...

Und es gibt weitere Mieter in dem offiziell als Parkhaus dekla­rierten Bauwerk. In einer Laden­zeile im Erdge­schoss des Gebäudes entstehen Geschäfte mit einem kranken­haus­nahen Angebot: eine Bäckerei, eine Sparkas­sen­fi­liale und ein Gemischt­wa­ren­handel, in dem sich Patient...

Auch im Unikli­nikum Düsseldorf dürfte sich der Parkraum­bedarf in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weiter erhöhen. Kranken­häuser werden in Zukunft mehr ambulante Leistungen erbringen als bisher. Kürzere Verweil­dauern bringen mehr Patienten und damit größere Besucher­ströme ...


 ...

Adalbert Zehnder
kma 06/2007 - Seite: 040

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!