Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

DKG
Seitenwechsel
Seite: 11

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Management

Facility Management

Spezial

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Sicherheitstechnik und Energie

Mit Armband auf Nummer sicher

”Und bewahre uns vor Dieben, Verwechs­lungen und Schwel­bränden”, kann der Verwal­tungs­leiter beten. Vielleicht hilft es. Aber besser ist es, sich mit moderner Sicher­heit­s­technik gegen alle Kompli­ka­tionen abzusi­chern. Sind Umbauten nötig, sollte auch an eine Verbes­serung der Energie­technik gedacht werden.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Jeder, der den spannenden Film “Auf der Flucht” gesehen hat, wird sich gewundert haben, wie einfach es für einen Unbefugten ist, sich in einem Krankenhaus zu bewegen. Sicher, Dr. Kimble (gespielt von Harrison Ford), der selbst Chirurg ist, kennt sich in einer Klinik a...

Die Innsbrucker Klinik versi­chert, die Video­auf­zeich­nungen würden nach einer bestimmten Zeit gelöscht. Aber man wünscht sich doch, es könnte diskretere Methoden geben, Patienten und Personal zu schützen. Eine solche Methode, die sich immer größerer Beliebtheit und Verbreitung...

Diese Techno­logie lässt sich auch mit dem Türter­minal Pega-Sys, ebenfalls von Interflex, kombi­nieren. Der Vorteil dieser Sicher­heitstür ist, dass sie offline funktio­niert. Sie muss nicht mehr in ein umfas­sendes Sicher­heits­system einge­bunden werden; entsp­re­chend günstig...

Die Akzeptanz des Armbands bei den Greifs­walder Patienten liegt bei 90 Prozent. Dazu mag beitragen, dass es ganz ohne gesund­heitlich bedenk­liche Stoffe gefertigt ist. Professor Matthias Nauck vom Greifs­walder Klinikum sieht die Einführung von Armilla als ersten Schritt: &ldqu...

Alle 14 Tage kommt es zu einem Brand in einem Krankenhaus. Neben Personal und Patienten werden auch teure Anlagen geschädigt. Nicht selten gehen Schwel­brände von Versor­gungs­schächten aus. Man könnte glauben, dass das Schwelen, wenn der Brand­melder es nur recht­zeitig regis­tr...

Viele Schutz­räume mit Technik liegen dezentral, etwa in der Radio­logie, und sind deshalb nicht leicht zu beauf­sich­tigen. Auch sind bei älteren Gebäuden die Räumlich­keiten oft gar nicht dazu geeignet, so empfind­liche Appara­turen wie Tomographen, Röntgen­geräte oder Laser­ge...

Und wer schon beim Umbauen und Sanieren ist: Wärmerück­ge­win­nungs­systeme von SEW sparen Energie und reduzieren die Schad­stoffe­mission. Denn auch Abgase, schlechte Luft und Keime bedrohen die Sicherheit von Patienten und Mitar­beitern. Beispiel Krankenhaus Bad-Cannstatt: Dort...

Näheres unter www.sicher­heitsexpo.de...

Florian Oelschlegel
kma 06/2007 - Seite: 056

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!