Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

OP-Management

Operation Sicherheit

Der OP-Bereich kostet viel Geld, aber spielt auch viel Geld ein. Manche glauben, was sie für fähiges Personal ausgeben, könnten sie an der Ausstattung einsparen. Doch das ist zu kurz gedacht. Neuestes Equipment ist nicht nur profes­sio­neller und hygie­ni­scher, auf lange Sicht ist es auch ökono­mi­scher.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Der alte OP-Saal ist sorgfältig gepflegt und gewartet worden. Und doch genügt er nicht mehr den neuesten Anfor­de­rungen. Allein der Siegeszug der elektro­ni­schen und bildge­benden Verfahren macht vielfach Umbauten nötig. Eine präzisere, schnellere und schonendere Methodik hat s...

Telepräsenz, Telekon­sul­tation, Telete­a­ching werden die Vorteile eines solchen Bildnetzes inzwi­schen auch genannt. Orics, das multi­me­diale Kommu­ni­ka­ti­ons­system der Firma Berchtold aus Tuttlingen, übermittelt unter anderem Aufnahmen des Endoskops und einer in die OP-Leu...

Neben der techni­schen Erneuerung ist die stetig wachsende Sensi­bi­lität für Hygiene Haupt­ur­sache für ein Umdenken im OP-Bereich.  Auch ein einge­spieltes und gut ausge­bil­detes Team befindet sich unter dem hohen Zeitdruck, unter dem häufig gearbeitet werden muss, immer ...

Ansell Healthcare, ein weltweit agierender Spezialist für Handschutz­pro­dukte, hat in diesem Jahr mit dem Gammex PF Underglove einen Handschuh auf den Markt gebracht, der einen optimalen Barrie­re­schutz gewähr­leistet. Dieser dünne Handschuh, den der Operateur unter einem ander...

Sterilgut, ob es nun OP-Instru­mente oder Textilien sind, wird in spezi­ellen Gebinden (Beutel oder Container) bereit­ge­s­tellt oder trans­por­tiert. Günstig ist, wenn diese auch direkt in den Dampfs­te­ri­li­sator geschoben werden können. Aber ein Behälter, der gut gegen Keime ...

Eine ganze Reihe von Anbietern übernimmt die Versorgung von Sterilgut und Instru­menten, sowohl als Dienst­leistung wie im Betrei­ber­modell, im Joint Venture oder als System­part­ner­schaft. Mit 240 Mitar­beitern gehört die Instru­clean GmbH mit Hauptsitz in Duisburg zu den Mark...

Zu den Lüftungs­sys­temen, die höchsten Ansprüchen genügen, gehören die OP-Zuluft­decken der Alko Therm GmbH. Sie sorgen für fortwäh­renden Luftaus­tausch und für sichere Reinigung. Die Abmes­sungen der Decken­felder sind so ausgelegt, dass auch die sterilen Instru­mente geschütz...

Ein neues Reini­gungs­mittel auszu­pro­bieren, ist kein großes Wagnis. Aber wenn es um den Einbau eines angemes­senen Lüftungs­systems, von Röntgen­geräten oder Video­an­lagen geht, ist, bei leeren Kassen, nicht nur die Finan­zierung ein Problem. Der Klinik­be­trieb kann ja nicht...

Florian Oelschlegel
kma 08/2007 - Seite: 054

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!