Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Politik

Wirtschaft

Börse

Technologie

Management

Facility Management

Spezial

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Wahltarife

Schreckschuss

Die privaten Krankenversicherungen bekommen derzeit einen Eindruck davon, wie es ist, wenn Konkurrenz auf den Plan tritt. Die AOK Rheinland/Hamburg bietet als erste gesetzliche Versicherung eigene Zusatztarife an. Die Privaten klagen jetzt dagegen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Der AOK-Chefetage war schon im Vorfeld klar, dass die privaten Krankenversicherungen das Eindringen in ihren Markt nicht kampflos hinnehmen würden. Wilfried Jacobs, Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg: “Die juristische Auseinandersetzung haben wir erwartet. Wir ...

Der Vorstandsvorsitzende der Continentale Rolf Bauer ist sich sicher, die Angebote der AOK Rheinland hätten nie genehmigt werden dürfen, denn der gesetzliche Auftrag sei weit überschritten. “Aufgabe der gesetzlichen Krankenkassen ist es, die Versorgung der Bevölkerung mit m...

Der Direktor des PKV-Verbandes Volker Leienbach sieht die privaten Versicherer durch ungleiche Wettbewerbsbedingungen gegenüber den gesetzlichen Kassen massiv benachteiligt und befürchtet, sie würden dadurch vom Markt verdrängt. Diese Ängste hält Axel Grosspietsch von der Londone...

Cornelia Kolbeck
kma 10/2007 - Seite: 036

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder