Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Politik

Wirtschaft

Börse

Technologie

Management

Facility Management

Spezial

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Mit alpinen Überlebensstrategien

Die 2. ECHE vereint Europas Krankenhaustechniker

Bei seinen zahlreichen Expedi­tionen, in diesem Punkt ist Reinhold Messner schonungslos selbst­kri­tisch, habe er sich letzt­endlich immer nur der Bewäl­tigung des Nutzlosen gewidmet. Nicht so die Techni­schen Leiter im Krankenhaus. Ihr täglich Brot ist das Management des Nützlichen und Notwen­digen, und dennoch können sie von Reinhold Messner eine Menge lernen:

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Der ebenso eloquente wie charis­ma­tische Südti­roler Extrem­berg­s­teiger eröffnete die zweite europäische Konferenz über Kranken­haus­technik (ECHE) in Wien – damit sorgte das Gastge­berland Öster­reich für eine sehr indivi­duelle Note – mit alpinen Weisheiten für die unter­neh...

Um ihre Kranken­häuser davor zu bewahren und mit aktuellsten Kennt­nissen an der Gestaltung nachhal­tiger und zukunft­s­taug­licher Strategien mitar­beiten zu können, trafen sich in Wien an die 500 Technische Leiter, Kranken­haus­planer, Vertreter der die Kranken­häuser belie­fer...

Auch der inter­na­tionale Austausch während der gut genutzten Kommu­ni­ka­ti­ons­pausen führte deutlich sichtbar dazu, dass Europas Kranken­haus­tech­niker wieder ein Stück enger zusam­men­rückten. Dennoch sieht Detlef Mostler in diesem Punkt noch ein deutliches Verbes­se­rungs­p...

Maria Thalmayr
kma 10/2007 - Seite: 104

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!