Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Technologie

Spezial

Management

Facility Management

Labors
Stolperfalle
Seite: 138

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Produktsicherheit

Gebrochene Herzen

Das US-Mediz­in­tech­nik­un­ter­nehmen Medtronic hat nach mehreren Todes­fällen den Verkauf von Defibril­lator-Elektroden mit der Bezeichnung Sprint Fidelis gestoppt. Vermutlich sind fünf Menschen gestorben, weil die Elektroden, die das Herz mit dem Defibril­lator verbinden, gebrochen sein könnten.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

268.000 Implantate wurden bislang von der fraglichen Serie verkauft. In Deutschland sind rund 15.000 Menschen betroffen. Die Entnahme des Implantats empfiehlt Medtronic nicht, statt­dessen könne die Program­mierung der Elektroden beim Arztbesuch geändert werden.
...

imü
kma 11/2007 - Seite: 023