Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Technologie

Spezial

Management

Facility Management

Labors
Stolperfalle
Seite: 138

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Wo bleibt der Aufschwung?

Warum die Gesundheitswirtschaft nur einen Teil ihrer Wachstumsmöglichkeiten nutzen kann.

Die Gesundheitswirtschaft hinkt dem allgemeinen Aufschwung der deutschen Wirtschaft deutlich hinterher. Bei näherer Betrachtung zeigt sich: Solange die Regulierung von Preisen und Mengen in Krankenhaus und Arztpraxis nicht mehr Wettbewerb Platz macht, bleiben alle Hoffnungen auf eine Gesundheitskonjunktur unerfüllt.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Eigentlich sollte überall eitel Sonnenschein herrschen. Von der Politik und auch den Wirtschaftsforschungsinstituten in dem Ausmaß nicht vorhergesagt, erlebt Deutschland gerade einen kräftigen Aufschwung. Nach jahrelangem Schwanken um die Stagnations-Null, ist das reale Bruttoinl...

Erstaunlicherweise wollen die Kassen, die ja unter anderen Umständen gerne und laut klagen, gar nicht über diese tollen Zahlen sprechen. Am liebsten wäre es ihnen, niemand erführe davon. Dann würden auch keine Begehrlichkeiten entstehen. Tatsächlich dürfen gesetzliche Kassen per ...

Das sehen auch Experten wie etwa Boris Augurzky vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) so: “Es gibt in der Tat Grund zu der Besorgnis, dass sich die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser durch die genannten Belastungen verschlechtern wird.” In ...

Ulrich Glatzer
kma 11/2007 - Seite: 040

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder