Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Politik

Wirtschaft

Börse

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

PDF   Kommentieren   E-Mail

Über das Berufsleben hinaus aktiv

Senior-Experten unter neuer Leitung

Hans Holtermann wurde bei der diesjährigen Tagung der Senior-Experten in Friedrichshafen zum Nachfolger von Theo Mengelkamp gewählt.

Holtermann ist 64 Jahre alt. Er war 33 Jahre lang Technischer Leiter am Klinikum Krefeld und verfügt damit über einen umfassenden Erfahrungsschatz in Sachen Technikmanagement im Krankenhaus. Seit mehr als 25 Jahren ist er in der FKT, seit 2004 als Senior-Experte. Holtermann hat sich wie viele seiner Kollegen entschieden, der FKT über sein Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben hinaus zur Verfügung zu stehen. Die Wortkombination Senior-Experte stehe, so Holtermann, für die Weitergabe des in langjähriger Arbeit erworbenen Fachwissens an die neue Generation der Technischen Leiter im Krankenhaus. Die 1996 von Theo Mengelkamp ins Leben gerufene Gruppe der Senior-Experten hat mittlerweile über 70 Mitglieder, die ihren noch aktiven Berufskollegen jederzeit mit Rat und Tat zu Seite stehen und sich gerne auch in die Gremienarbeit ihres Berufsverbandes einbringen.

Natürlich wird bei den Senior-Experten jedoch nicht nur an die Arbeit gedacht. “Der Hauptzweck unserer Gruppe ist, dass sich die Kollegen, die sich seit vielen Jahren kennen, beim Übergang in den Ruhestand nicht sang- und klanglos aus den Augen verlieren”, erklärt Holtermann. Erreicht wird das durch die einmal im Jahr stattfindenden Treffen an wechselnden Orten in der ganzen Bundesrepublik. Das Programm der Senior-Experten-Tagung verknüpft Krankenhaus- sowie Firmenbesuche und technische Fachsimpeleien mit dem Kennenlernen der jeweiligen Region. So bleiben die Seniorexperten informativ am Ball und genießen gleichzeitig schöne gemeinsame Stunden. Erste Veranstaltung unter Holtermanns Leitung war ein Besuch im St. Josef-Stift in Sendenhorst. Bei einem Fachvortrag zum Thema Hüftprothesen und einem anschließenden Rundgang im Krankenhaus informierten sich die ehemaligen Technischen Leiter über den neuesten Stand der Technik. Das St. Josef-Stift beeindruckte die “alten Hasen” vor allem durch seinen hotelähnlichen Charakter. Farben und Einrichtung schaffen hier eine überaus angenehme Atmosphäre. Im Anschluss an den Krankenhausbesuch wurde eine Eiche gegossen, die im Jahr 2000 von den Senior-Experten im Stadtpark in Sendenhorst eingepflanzt worden war. Die nächste Jahrestagung der Seniorexperten findet vom 26. bis 30. Mai 2008 in Bad Oeynhausen statt. Kollegen, die demnächst in den Ruhestand treten, sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Maria Thalmayr
kma 12/2007 - Seite: 080

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder