Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Sozialpolitik

Zweierlei Maß

Wodurch wird ein Postbote politisch wichtiger als jene anderen 20 Prozent der Arbeit­nehmer, die vor allem im Dienst­leis­tungs­sektor in Ostdeut­schland beschäftigt sind und die deutlich weniger verdienen als er? Ist der Postbote produk­tiver? Oder welchen anderen Grund hätte die Politik, sich ausge­rechnet um ihn so zu sorgen? Da kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Politik ist selten rational, das macht der Postmin­destlohn erneut deutlich.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Er zeigt auch die Inkon­se­quenz, mit der Sozial­po­litik jeden Tag betrieben wird. An der einen Stelle werden – angeblich in Sorge um die Existenzen der Postbe­schäf­tigten – beliebig berechnete Mindest­löhne festge­setzt, wobei man mutmaßen darf, dass dabei auch steuer­liche Üb...

Mriko von Restorff
kma 02/2008 - Seite: 003

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!