Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Arbeitnehmerentsendegesetz

Vergabe schützt vor Strafe nicht

Seit Mitte letzten Jahres ist das Arbeitnehmerentsendegesetz, das bisher überwiegend für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe galt, auch für das Gebäudereinigerhandwerk maßgeblich. Krankenhäuser, die ihre Gebäudereinigung vergeben haben, müssen sich nun darauf einstellen, dass Mitarbeiter der für die Einhaltung des Gesetzes zuständigen Hauptzollämter vor Ort überprüfen, ob Mindestlöhne und andere tarifvertragliche Zusagen eingehalten werden.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Ein wichtiger Bereich, der künftig im Rahmen des Arbeitnehmerentsendegesetzes (AEntG) durch die FKS (Finanzkontrolle Schwarzarbeit bei den zuständigen Hauptzollämtern) neben der Einhaltung der tarif- und sozialversicherungsrechtlichen Aspekte verstärkt überprüft werden wird, sind...

Maria Thalmayr
kma 03/2008 - Seite: 086

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder