Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Aachen/Maastricht

Grenzgänger

Die Univer­sitäts­k­li­niken Aachen und Maastricht haben in den vergan­genen Jahren gegen alle formalen Wider­stände eine ”vertiefte Koope­ration” aufgebaut. Die grenzüber­sch­rei­tende Gesund­heits­ver­sorgung ist schon heute aus dem Alltag nicht mehr wegzu­denken. Doch sie täuscht darüber hinweg, dass die Politik noch lange nicht so weit ist. Das soll sich jetzt zwar ändern, aber bis dahin werden erst einmal weiter Fakten geschaffen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Es war einmal ein Patient im vereinten, vermeintlich grenzen­losen Europa. Er hatte ein schweres Gefäß­leiden, das in seiner Heimat auf Malta nicht operiert werden konnte. Deswegen wurde der Malteser nach Italien geschickt. Doch auch die Italiener konnten ihn nicht behandeln, als...

Das hören die Betei­ligten an beiden Stand­orten natürlich gern, der Realitätssinn kommt ihnen deswegen aber noch lange nicht abhanden. “Im Moment geht es erst einmal nur darum, unsere Koope­ration zu inten­si­vieren. Das gestaltet sich in dem undefi­nierten recht­lichen Ra...

Inter­na­tionale Bereit­schaft
In mehreren Koope­ra­ti­ons­mo­dellen zwischen Kranken­ver­si­cherern aus den Nieder­landen, Belgien und Deutschland wurden Lösungen für die täglichen Probleme in der grenz­nahen Kranken­ver­sorgung gefunden; auf dem sogenannten ...

Claudia Dirks
kma 03/2008 - Seite: 032

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!