Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Spezial

Management

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Chronikerprogramme

Das Telefonwunder

Die Einhei­mi­schen in Hennigsdorf nennen es das blaue Wunder – ein zweistö­ckiger breit angelegter Gebäu­de­komplex aus meerblauem Stahl und Glase­le­menten. Sechs Minuten zu Fuß von der Hennigs­dorfer City entfernt, die an einem Donners­tag­vor­mittag um halb elf so belebt ist wie ein Zirkus­platz nach der Vorstellung.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Nicht wirklich trans­parent ist das blaue Wunder, weil von außen nicht einsehbar. Ein Meeres­bio­lo­gi­e­in­stitut könnte hier auch behei­matet sein. Statt­dessen haben sich diverse Unter­nehmen einge­mietet: die Autover­mietung Sixt, aber auch der Pharma­di­enst­leister Parexel ...

Immerhin, Klein hat Erfahrung im Telefon­ge­schäft. Er hat “Arzt-Partner”, eine Hotline, mitauf­gebaut. Doch das DAK-Modell­projekt ist ein paar Nummern größer. Es ist im Hinblick auf den syste­ma­ti­schen und inhalt­lichen Ansatz sowie der Größen­ordnung einmalig in ...

Ingrid Mühlnikel
kma 04/2008 - Seite: 040

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!