Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Spezial

Management

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Chronikerprogramme

Das Telefonwunder

Die Einhei­mi­schen in Hennigsdorf nennen es das blaue Wunder – ein zweistö­ckiger breit angelegter Gebäu­de­komplex aus meerblauem Stahl und Glase­le­menten. Sechs Minuten zu Fuß von der Hennigs­dorfer City entfernt, die an einem Donners­tag­vor­mittag um halb elf so belebt ist wie ein Zirkus­platz nach der Vorstellung.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Nicht wirklich trans­parent ist das blaue Wunder, weil von außen nicht einsehbar. Ein Meeres­bio­lo­gi­e­in­stitut könnte hier auch behei­matet sein. Statt­dessen haben sich diverse Unter­nehmen einge­mietet: die Autover­mietung Sixt, aber auch der Pharma­di­enst­leister Parexel ...

Immerhin, Klein hat Erfahrung im Telefon­ge­schäft. Er hat “Arzt-Partner”, eine Hotline, mitauf­gebaut. Doch das DAK-Modell­projekt ist ein paar Nummern größer. Es ist im Hinblick auf den syste­ma­ti­schen und inhalt­lichen Ansatz sowie der Größen­ordnung einmalig in ...

Ingrid Mühlnikel
kma 04/2008 - Seite: 040