Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Namen & Nachrichten

Politik

Wirtschaft

Börse

Management

Facility Management

Spezial

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Branche

Kommentar

Vorschau

Krankenhausfinanzierung

Symbiotisch

Im Gesund­heits­wesen ist es wie bei der Evolution: Nicht der Größte gewinnt den Kampf ums Dasein, sondern der Anpas­sungs­fähigste. Partner, die sich verbünden und ergänzen, überstehen Umbrüche am besten. Eine Teilpri­va­ti­sierung kommu­naler Häuser kann solch eine Symbiose sein. Doch blind vertrauen darf man sich nicht.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Hätte die Amöbe nach dem Urknall das kleine grüne Bakterium einfach aufge­fressen, dann gäbe es heute kein Gras, keinen Blumenkohl und keinen deutschen Wald. Aber die Amöbe war schlau und bettete das fotos­syn­the­tische Bakterium in ihren eigenen Körper ein. Seither steht ihr da...

Beispiel Städti­sches Klinikum Duisburg: Wer dort früher eine Herzklappe oder einen Bypass bekommen sollte, wurde quasi automa­tisch im nahe gelegenen Herzzentrum Duisburg, einem Haus der evange­li­schen Kirche, operiert. Dann stieg ins Klinikum die Sana-Gruppe ein, die zugleich ...

Andere große Ketten schlagen eine absolutere Strategie ein als Sana und verfolgen das Prinzip “ganz oder gar nicht”. “Wir beanspruchen in jedem Fall die Unter­neh­mens­füh­rer­schaft”, sagt Gerald Meder, stell­ver­t­re­tender Vorstandschef der Rhön-AG und ...

Entschei­dungs­wissen
Den Kranken­häusern fehlen Milli­arden, weil sich die Länder aus ihrer Pflicht zur Inves­ti­ti­ons­för­derung immer stärker zurück­ziehen. So wird es immer schwie­riger, Bauten und Ausstattung auf dem Stand der Zeit und Technik zu halten....

Adalbert Zehnder
kma 05/2008 - Seite: 044