Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Politik

Wirtschaft

Börse

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Krankenhausfinanzierung

Durchstarten

Universitätsklinika ticken anders als gewöhnliche Krankenhäuser. Sie wollen raus aus den Klauen von Staat und Politik, damit sie sich als Unternehmen entfalten können. Aber nicht in die Hände Privater, damit die Unabhängigkeit von Forschung und Lehre erhalten bleibt. Sie streben nach Autonomie. Und sympathisieren mit einem neuen Status: dem einer Stiftung des Privatrechts.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Wäre Jörg Debatin Mitarbeiter der Stiftungsaufsicht, dann hätte er dem Haus, das er selbst führt, noch vor fünf Jahren einen Ablehnungsbescheid geschickt. Damals  schloss das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) sein Geschäftsjahr m...

Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben und Staatsferne; Einheit in der Trägerschaft, Spitzenforschung ohne Kommerz und unternehmerische Freiheit: Es klingt ein wenig nach Quadratur des Kreises. Eine der ersten deutschen Uniklinika, in denen über Stiftungsmodelle als Lös...

Die öffentliche Hand könnte sich, indem sie ein Klinikum in die Freiheit entlässt, von finanziellen Verpflichtungen, vor allem bei möglichen roten Zahlen, selbst befreien, denn die Gewährträgerhaftung würde enden. Gleichwohl macht Jörg Deba...

Das Handbuch “Zukunft der Krankenhausfinanzierung” kann für 35 Euro zuzüglich Versandkosten unter www.wikom.net/shop online bestellt werden....

Adalbert Zehnder
kma 06/2008 - Seite: 030-032

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder