Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Recht

Politik

Wirtschaft

Börse

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Marseille-Kliniken

Die Vertrauensfrage

Die Quartalszahlen von Marseille sind enttäuschend. Hinzu kommt: Der Pflegeheimbetreiber bietet keinen überzeugenden Ausblick auf das Geschäftsjahr. Der Kursrückgang der Aktie ist also verständlich. Das Unternehmen wird hart arbeiten müssen, um das Vertrauen der Aktionäre zurückzugewinnen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Minus, Minus, Minus
Der Umsatz von Marseille hat sich in den ersten drei Monaten dieses Jahres deutlich erhöht, und zwar um 1,3 Millionen Euro auf 58,5 Millionen Euro im Vergleich zum vorangegangenen Quartal. Doch das ist fast die einzige positive Zahl ...

Hinzu kommt: Marseilles Pflegestrategie stimmt. Das Unternehmen setzt zurzeit eine Qualitätsoffensive um. Außerdem will es im stationären Bereich sein Angebot stärker differenzieren und im ambulanten Bereich das betreute Wohnen stärken, das zurzeit sehr ...

Gute Aussichten
Die Ergebnisse werden 2008 und 2009 voraussichtlich wieder klettern. Denn die Anlaufeinrichtungen werden besser ausgelastet sein. Außerdem besitzt das Unternehmen beste Chancen, den bevorstehenden Konzentrationsprozess in der Sparte Pfl...

Unter Beweisdruck
Dies alles verunsichert die Anleger. Das Unternehmen kann die Zweifel nur durch gute Zahlen aus dem Weg räumen. Der nächste Veröffentlichungstermin liegt aber in weiter Ferne. Der Geschäftsbericht 2007/08 wird im Oktober...

 ...

Hartmut Schmidt
kma 06/2008 - Seite: 040-041

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder