Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Universitätskliniken Gießen/Marburg

Unter Beobachtung

Kaum ein Vorhaben in der deutschen Kranken­haus­land­schaft wird so argwöh­nisch und doch mit gespannter Neugier verfolgt wie die Arbeit der Unikli­niken Gießen/Marburg. Schwarze Zahlen schreibt die Klinik schon seit 2007, dafür gibt es Kritik an der medizi­ni­schen Ergeb­nis­qua­lität.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Kann ein privater Klinik­konzern eine Uniklinik betreiben? Noch dazu eine ehemals hoch verschuldete, altmo­dische, an zwei Universitätsstand­orten angesie­delte? 15 Jahre lang hat das Land Hessen kaum etwas in seine Unikli­niken inves­tiert. Rhön bewarb sich 2006 und be...

Auch in Marburg werden drei Standorte in verschie­denen Stadt­teilen zu einem zusam­men­ge­fasst. Dier Kapital­dienst für die Inves­ti­tionen, so Meder, soll über Einspa­rungen bei den Betriebs-, Personal- und Reini­gungskos­ten refinan­ziert werden. Als Beispiel ne...

Ungelegen dürfte dem Konzern inmitten dieser Profi­lie­rungs­phase eine öffentlich angezet­telte Qualitätsdebatte kommen. Eine nieder­ge­lassene Ärztin wirft dem Konzern unzurei­chende Diagnostik bei der Behandlung einer Patientin vor, berichtet die Frank­furt...

imü
kma 10/2008 - Seite: 032-032