Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte - Börse

Technologie

Spezial

Management

Facility Management

Beruf &Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Gesundheitswirtschaft

Nicht die Revolution

Durch höhere Zuzahlungen und den Export von Gesundheitsdienstleistungen soll die Gesundheitswirtschaft in Deutschland weiter wachsen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

kma-Interview mit Hartmut Schauerte...

Könnten Sie die Fehlsteuerungen einmal genau benennen?

Eine Fehlsteuerung sehe ich darin, dass ein hoher Prozentsatz der Gesundheitsausgaben über die Lohnkosten gesteuert wird. Deswegen wird die Gesundheitswirtschaft in den Unternehmen, die über...

Im Kern bedeutet das eine Auflösung des Sozialgesetzbuches V und damit den Ausstieg aus dem heutigen Sys­tem.

Ich sage nicht, das Sozialgesetzbuch V gehört abgeschafft. Der Staat wird im Gesundheitswesen immer einen gesetzlichen Rahmen vorgeben m...

Über die Exportquote in der Medizintechnik kann man sich wahrlich nicht beschweren.

Das ist richtig. Ab wir könnten noch viel aktiver sein, nicht nur im Bereich der Medizintechnik. Wir müssen über das Komplettangebot reden, etwa bei Kranken...

Weil sie es bislang nicht mussten.

Ja, das Instrument der Ausschreibungen im Gesundheitswesen ist noch recht neu. Ich denke, das System muss noch lernen, dass dort, wo man Wettbewerb einführt, wir in der sozialen Marktwirtschaft auch Regeln für diese...

Stichwort: Rhön Klinikum AG. Das Kartellamt hat seinerzeit den Kauf zweier Kreiskrankenhäuser untersagt. Muss nicht das Kartellrecht verändert werden? Schließlich gelten im Krankenhausmarkt andere Erfordernisse.

Sie sprechen einen in der ...

Nach dem Fusionsverbot des Kartellamtes entbrannte eine heftige Debatte. Ihm wurde vorgeworfen, es hätte holzschnittartig die Patientenströme nach Postleitzahlengebieten ausgerechnet. Krankenhausexperten fordern aber auch, dass zum Beispiel die unterschiedlichen Ver...

Druck aufs Wirtschaftsministerium: In der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech) ist unter anderen die Max-Planck-Gesellschaft vertreten. Die Acatech fordert einen beschleunigten Zugang zu innovativen Technologien und mehr Geld durch Zuzahlungen der Patienten und ...

Ulrich Glatzer
kma 11/2008 - Seite: 042-046

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder