Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Politik

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte - Börse

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Praktisches Jahr

Immer mehr Taschengeld

Ein Bett im Wohnheim, ein Gratismittag­essen oder ein Bahnticket für die Fahrt nach Hause: Dass Akade­mische Lehrkran­ken­häuser die Arbeit von Studenten im Prakti­schen Jahr (PJ) mit Sachleis­tungen honorieren, ist üblich. Eine finan­zielle Vergütung aber war und ist die Ausnahme. Doch die Zahl der Kliniken, die den Pflicht­dienst der angehenden Mediziner im letzten Studi­enjahr zumindest mit einem beschei­denen Gehalt würdigen, steigt. Weil Nachwuchs­me­di­ziner rarer werden, wächst die Konkurrenz um sie.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Erst im November kündigten die Heidel­berger SRH-Kliniken an, ab Januar 2009 die Leistung von PJ-Studenten mit 600 Euro monatlich zu vergüten. Die Helios-Kliniken GmbH will diesem Beispiel zum ersten Juli kommenden Jahres folgen. Ein Jahr später soll hier die Aufwa...

Nach einer Umfrage des Hartmann­bunds setzt sich unter den geschätzten 800 Lehrkrankenhäusern in Deutschland immer mehr die Erkenntnis durch, dass es sich rentieren kann, die Leistungen der PJler auch finan­ziell zu honorieren. Uniklinika wie die Medizi­nische Hochschul...

Adalbert Zehnder
kma 12/2008 - Seite: 008-008

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!