Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

MVZ
Es wird enger
Seite: 24

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Klinik-Aktien

Opfer verwirrter Börsianer

Die Volkswirtschaften weltweit befinden sich im freien Fall – und mit ihnen die Börsen. Ein Boden ist noch nicht in Sicht. Viele Unternehmen werden den Aufprall nicht über­leben. Dax-Prognosen von 5.000 Punkten oder mehr bis Jahresende sind mit vielen Fragezeichen zu versehen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Das Desaster an den Börsen geht weiter. So haben Dax und MDax in den vergangenen vier Wochen im zweistelligen Prozentbereich an Wert verloren. Seit Jahresanfang beläuft sich das Minus damit auf rund 20 Prozent und seit Anfang 2008 auf über 50 Prozent. Dieses Minus ...

Bewertungstableau aufschlussreich
Die irrationalen Kurse vor allem der Gesundheitsaktien belegt auch das Bewertungstableau, dass die kma ab dieser Ausgabe abwechselnd mit dem im Februar-Heft vorgestellten Analysetableau veröffentlicht. Es zeigt die Eige...

Erratum...

Das Jahresergebnis 2007 hat 2,1 Millionen Euro betragen – trotz sehr schwieriger Rahmenbedingungen, wie der Konzern betont: Vivantes musste 2007 zusätzliche Belastungen in Höhe von rund 15 Millionen Euro verkraften, die vor allem durch den Solidaritätsbeitrag...

Ein Drittel aller Patienten in Berlin wird jedes Jahr in einer von rund 100 Kliniken und Instituten von Vivantes behandelt. Das sind insgesamt mehr als 450.000 einzelne Behandlungen im Jahr. Diese Zahl nimmt seit Jahren stetig zu und zeigt, dass die Menschen dem Berliner Klinikun...

Hartmut Schmidt
kma 03/2009 - Seite: 048-049

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder