Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Politik

Unternehmen & Märkte

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

PDF   Kommentieren   E-Mail

Jahrbuch Technik im Gesundheitswesen 2010/11

Prädikat wertvoll!

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten werden Marketinginvestitionen auf den Prüfstand gestellt; Zielgruppenaffinität, Nachhaltigkeit und Preis-Leistungsverhältnis müssen überzeugen. Wir haben Unternehmen gefragt, warum sie sich im neuen Jahrbuch TG engagieren, und das Ergebnis könnte kaum eindeutiger sein: Wer die Branche bewegt, ist im Jahrbuch TG!

Grundfos GmbH:
„Genau unsere Zielgruppe: Technik-Management im Krankenhaus.“
André Schweitzer, Produktmanagement Pumpen Gebäudetechnik/Key Account Manager Objekte

Mit einem breiten Geräte- und Serviceprogramm hat sich die Grundfos GmbH auf Pumpentechnik und Desinfektionslösungen für Trinkwasser-Verteilsysteme spezialisiert. Die Fokussierung auf energieeffiziente Systeme sowie Desinfektionslösungen auf Basis Chlor und Chlordioxid erlaubt es dem Unternehmen aus Erkrath, Lösungen für Gesundheitseinrichtungen anzubieten, um Kosten zu dämpfen und gleichzeitig eine hohe Qualität der Patientenbetreuung beizubehalten.


Dräger Medical Deutschland GmbH:

„In diesem wichtigen Nachschlagewerk für den Technischen Leiter und den Medizintechniker im Krankenhaus dürfen wir einfach nicht fehlen!“
Jan Philip Eckmann, Marketing, Manager Dräger Service und Dräger TGM, Region Europe Central

Zum Produktprogramm des Bereichs Medizintechnik gehören Anästhesiearbeitsplätze, Beatmungsgeräte für Notfall- und Intensivmedizin und Zuhause sowie Wärmetherapie für Frühgeborene. Patientenmonitoring, IT-Lösungen, Zubehör- und Verbrauchsmaterialien, Deckenversorgungseinheiten und Leuchtsysteme sowie zentrale Versorgungseinheiten für medizinische Gase ergänzen das Angebot. Darüber hinaus bietet Dräger Service-Dienstleistungen an seinen Produkten bis hin zur Bewirtschaftung der gesamten Medizintechnik im Krankenhaus.


Gerflor Mipolam GmbH:
„Für uns die wichtigste Informationsquelle für Entscheider im Gesundheitswesen!“
Gerhard Hausegger, Geschäftsleitung Marketing und Vertrieb Objekt

Als Spezialist für hochwertigste elastische Bodenbeläge bietet Gerflor Mipolam ein Sortiment aus über 60 Produkten in mehr als 600 Farben für wohnliches Ambiente und das professionelle Arbeitsumfeld. Speziell für Gesundheitseinrichtungen werden unter anderem leit- und ableitfähige Boden- sowie Dusch- und Wandbeläge angeboten, wobei es sich das Unternehmen zur Aufgabe gemacht hat, Funktion und Ästhetik zu verbinden, um den Heilungsverlauf der Patienten wie auch die Arbeitsbedingungen des Personals positiv zu beeinflussen. Hochwertige Oberflächenvergütungen sorgen für leichte Reinigung der Böden und dauerhafte schöne Optik.


Bundesverband der Hersteller- und Errichterfirmen von Sicherheitssystemen e. V. (BHE):
„Für Informationen über Sicherheits-technik im Gesundheitswesen ist das Jahrbuch TG die optimale Plattform.“
Urban Brauer, Geschäftsführer

Mit rund 560 Mitgliedsunternehmen im gesamten Spektrum der Sicherungstechnik ist der BHE der Fachverband im Bereich vorbeugender Sicherungsmaßnahmen. In Krankenhäusern und Pflegebetrieben nimmt die Bedeutung des Themas Sicherheit weiter zu. Mit dem Engagement im Jahrbuch TG baut man die erfolgreiche Kooperation mit der FKT nach dem BHE-Kongress „Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe“ weiter aus. Es gilt, das Eigentum der Patienten, teuere Geräte und auch Arzneimittel vor Diebstahl zu schützen und sensible Bereiche vor unberechtigtem Zutritt zu bewahren – über Sensibilisierung für Präventionsmaßnahmen, Auf­klärungsarbeit und neutrale Beratung.


Metsä Tissue GmbH:
„Als Netzwerk für infrastrukturelle Aufgaben ist die Krankenhaustechnik für uns der richtige Ansprechpartner.“
Frank Ledosquet, Marketing Manager West Europe

Metsä Tissue bietet optimierte Hygiene bei deutlich reduzierten Kosten, denn „das richtige hygienische Papier und geeignete Spendersysteme können beim Händewaschen und Desinfizieren mehr für die Hygiene leisten als teures Hygiene-Hightech“. Saugfähige Papiertücher und berührungsfreie Technik minimieren die Übertragungsgefahr von Erregern über Handkontakte und schonen Umwelt und Budget durch einen erheblich gesenkten Papierverbrauch. „Weniger kann mehr sein“ – davon will man mit individueller, bedürfnisspezifischer Beratung immer mehr Kunden überzeugen.


Siemens Building Technologies GmbH & Co. oHG:
„Die Ausrichtung des Jahrbuchs zeigt eine hohe Deckungsgleichheit mit unserem Produktportfolio.“
Thomas Rennekamp, SBT-Verantwortlicher Vertikaler Markt „Healthcare“

Das Optimieren von Energie- und Betriebskosten sowie die nutzerorientierte Vernetzung der technischen Infrastruktur sind für SBT bedeutende Herausforderungen des KT-Marktes, für die man sich mit gebäudetechnischem Prozesswissen und Applikations-Know-how für Krankenhäuser und Kliniken bestens gerüstet sieht. Das Angebot des Unternehmens deckt die Anforderungen technischer Infrastruktur im Krankenhaus umfänglich ab. Mit Total Building Solutions verbessert SBT die Sicherheit, die Energieeffizienz, den Brandschutz und den Komfort in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. SBT sorgt für produktive und sichere Gebäude.


Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. (Asue):
„Abwechslungsreiche Themen, aussagekräftige Grafiken und hochinteressante Fachaufsätze – das TG Jahrbuch hat die richtige Ausrichtung, um wichtige Entscheidungsträger anzusprechen.“
Guido Bruch, Geschäftsführer

Gesundheit, Senkung der Betriebskosten und Umweltverantwortung lassen sich durchaus verbinden – auch wenn die Anforderungen an eine zuverlässige, ökonomische und ökologisch nachhaltige Energieversorgung im KT Markt zu komplex für pauschale Lösungen sind. Deshalb fördert die Asue e.?V. die Weiterentwicklung und Verbreitung effizienter und umweltschonender Technologien und Dienstleistungen. Einen Schwerpunkt bilden innovative Gas-Plus-Technologien, die erneuerbare Energieträger wie zum Beispiel Bioerdgas, Solar- und Umweltwärme nutzen.


IP Gansow GmbH:
„Eine Zielgruppe mit technischem Wissen und Verständnis.“
Heinz Schröder, Teamleiter Anwendungstechnik

IP Gansow bietet Beratung zu Gebäude-reinigungskonzepten in Abstimmung mit notwendiger Reinigungstechnik, wobei man besonderes Augenmerk darauf legt, eine Qualitätsarchitektur der Reinigung von Boden, Wand und Decke zu entwerfen und damit verbundene Kosten zu strukturieren und zu optimieren. Eine wichtige Herausforderung für ein optimales Qualitätsmanagement sieht das Unternehmen darin, neue Anforderungen positiv anzunehmen, um Werterhalt, Wirtschaftlichkeit und Hygie-nestandards der Immobilie Krankenhaus zu steigern.


Victaulic Deutschland:
„Als Nachschlagewerk mit hoher Nachhaltigkeit und Präsenz bei den Entscheidern hat uns das Jahrbuch TG überzeugt.“
Ludger Utzel, Vertriebsingenieur

Rohrleitungssysteme für über 500 Medien plant, installiert und wartet das Produktions- und Serviceunternehmen aus Weiterstadt. Ob Trinkwasser, Heizung-, Kälte- und Klimatechnik, Lösch- und Sprinklersysteme oder Druckluft – Ziel ist, den Kunden mit Qualität und Kundenorientierung Lösungen auf höchstem ingenieurtechnischem Niveau zu gewährleisten. Für die Zukunft sieht das Unternehmen ein großes Potenzial in notwendigen Modernisierungs- und Sanierungsleistungen, die unter Betriebsbedingungen sicher und termingerecht bewältigt werden müssen.

kma 06/2009 - Seite: 070-071

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder