Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

Blick in die Wirtschaft

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Kommentar

Vorschau

Medizintechnikverbände

Zersplitterte Lobby

Der politische Einfluss der Medizintechnikindustrie ist gering. Dabei gibt es gleich vier Verbände. Viele sehen darin die Ursache des Problems und wünschen sich nur einen, dafür aber starken Verband. Doch das ist leichter gesagt als getan.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Joachim Schmitt ist Lobbyist für Medizintechnik, und er macht sich nichts vor: „Wenn ich jetzt hier raus auf die Straße gehe und jemanden frage: ‚Nennen Sie mir ein Medizinprodukt‘, dann sagt der ‚Aspirin‘.“ Dass Medizinprodukte in d...

Auch im VDA gibt es Krach zwischen Zulieferern und Herstellern, zwischen großen und kleinen Unternehmen. Doch der Verband hat es geschafft, den Mitgliedern zu zeigen, dass die gemeinsamen Interessen am besten in einem Verband durchsetzbar sind. Wieso soll das in der Medizin...


Verbände
Es gibt in der Medizintechnikbranche Deutschlands rund 12.000 Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern. Etwa knapp die Hälfte davon ist in Verbänden organisiert. Einige Unternehmen pflegen Doppelmitgliedschaften....

Der Verband hieß früher Feinmechanik & Optik und hat sich vor einigen Jahren in Spectaris umbenannt. Spectaris vertritt neben 160 Medizintechnikunternehmen noch rund 150 Unternehmen der Photonik und Präzisionstechnik sowie 64 Firmen für Bio- und Labortech...

Der VDE ist kein Industrieverband, sondern versteht sich als technisch-wissenschaftlicher Vereinigung....

Der Zvei vertritt die gesamte Elektroindustrie. Er ist ein technischer Industrieverband, der bei Fragen der technischen Normierungen starkes Gewicht hat. Das politische Lobbying gehörte lange nicht zur Kernaufgabe des Verbands, nimmt aber zu. Der Zvei ist der Verband der Gro...

Der BV-Med ist kein typisch deutscher Verband. Seine Interessenpolitik ist ausschließlich auf den deutschen Markt ausgerichtet. Denn knapp 30 Prozent der Mitglieder sind Töchterunternehmen von US-Firmen. Ursprünglich war der BV-Med ein Verband für Verbands&sh...

Jens Mau
kma 08/2009 - Seite: 024-028

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder