Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

Blick in die Wirtschaft

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Kommentar

Vorschau

Herzklappen

Kampf um den Katheter

Seit 2002 ist es möglich, eine Herzklappe auch über einen Katheter am schla­genden Herzen einzu­setzen. Die Methode ist noch in der Entwick­lungs­phase, doch Chirurgen und Kardio­logen kämpfen bereits um die Hoheit über diesen Eingriff.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Im Jahr 2002 setzte der französische Kardiologe Alain Cribier in Rouon zum ersten Mal einem Patienten eine Herzklappe über einen Katheter ein und verschaffte seinem Stand so ein neues Betätigungsfeld. Denn Herzklappen hatten bis dato fast ausschließlich Chiru...

Die Methode eröffnet den Krankenhäusern quasi einen neuen Markt für Herzklappen-OPs. „Die Zahl der konven­tionell aufgrund einer Aorten­klap­pens­tenose operierten Patienten ist bei uns nicht kleiner geworden“, sagt Walter. Im Herzzentrum Leipzig lag di...

Die kathe­tergestützte Klappen­im­plan­tation ist mit ihrem geringen opera­tiven Trauma eine Möglichkeit, Hochri­si­ko­pa­ti­enten eine Herzklappe einzu­setzen. Geht der Operateur über die Leisten­ar­terie, läuft der Eingriff sogar ohne Vollnarkose ab. Der Pat...

Auf der Webseite www.syntaxscore.com des Mediz­in­tech­ni­ker­her­s­tellers Bosten Scien­tific können Kardio­logen ihren Syntax-Score ermitteln....

Jens Mau
kma 08/2009 - Seite: 048-051

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!