Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Patientenrechte

Dr. Europe

Ein Arztbesuch in Irland, ein stationärer Aufenthalt in Tschechien, eine Reha in Dänemark. Jeder EU-Bürger soll sich in der gesamten Europäischen Union seine Behandlung frei aus­suchen dürfen. So sieht es eine Richtlinie der Europäischen Kommission vor. Allerdings hapert es noch an der grenzüberschreitenden Kostenerstattung.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Das Einfallstor waren die Zahnbehandlungen. „In einigen westungarischen Städten mit rund 60.000 Einwohnern praktizieren bereits 300 Zahnärzte“, schreibt der Betreiber des Gesundheits­tourismusportals „Gesundheits-Planet“, Roland Rose, auf sei...

Insgesamt handele es sich nur um ein Prozent aller in Europa erbrachten Gesundheitsleistungen, heißt es aus dem Büro der Europaabgeordneten Dagmar Roth-Behrendt. Schätzungen gingen maximal von bis zu zwei Prozent aus. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes...

Wenig erfreut sind die Kassen auch über Fälle wie diesen: Nach der EU-Osterweiterung brachte das Uckermark-Klinikum in Schwedt nahe der polnischen Grenze mehr als 400 polnische Babys auf die Welt, deklarierte die Geburten als Notfälle und reichte die meisten Rechnu...

20 bis 30 Knochenmarkstransplantationspatienten pro Monat...

Anders stellt sich die Lage im Dreiländereck Aachen dar, in dem das Universitätsklinikum Aachen (UK Aachen) vor allem Niederländer und Belgier, die nahe der Grenze leben, mitversorgt. Zudem übernimmt das Klinikum viele planbare Eingriffe bei niederländisc...

Ingrid Mühlnikel Inga Pabst
kma 10/2009 - Seite: 030-033

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder