Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Magnetic Particle Imaging System

Herzdiagnose im Schnelldurchlauf

Herzerkrankungen sind weltweit Todesursache Nummer eins. Für die Forschung also ein besonderes Feld, sich zu probieren. Dreh- und Angelpunkt ist und bleibt die schnelle Diag­nose. Philips forscht derzeit an einem völlig neuen Verfahren, die Diagnose deutlich einfacher und vor allem schneller zu machen. Und auch wenn die Marktreife noch in weiter Ferne liegt – die Fachverbände spekulieren schon heute über die neuen Möglichkeiten.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Kommt ein Patient mit Brustschmerzen in die Klinik, dann macht der Arzt meis­tens zuerst ein EKG und eine Ultraschallkardiographie, um die Aktivität des Herzmuskels zu überprüfen. Stellt sich heraus, dass dort etwas nicht in Ordnung ist, geht der Diagnoseprozes...

Die Technik jedoch befindet sich noch in einer vorklinischen Phase und wurde bisher an Herz und Hirn der Maus getestet. Das Potenzial lässt sich deshalb schwer einschätzen. Den Prototyp hat Philips zwar jetzt weiterentwickelt, damit man ihn auch an einem Hasen tes­t...

Martin Kucera
kma 10/2009 - Seite: 048-051

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder