Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Spezial

Management

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Rationierung

Philosophen sagen Ja, Politiker Nein

Lieber kontrol­lierte als unkon­trol­lierte Ratio­nierung – so lautet der Appell des Tübinger Medizi­ne­thikers Georg Marckmann an die Gesund­heits­po­litik. Doch das Gesund­heits­mi­nis­terium und die Verbände wollen von Ratio­nierung nichts wissen und verweisen wie bisher auf unaus­geschöpfte Ratio­na­li­sie­rungs­po­ten­ziale.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

 Philo­sophen wird oft Weltf­remdheit vorge­worfen. Dies ist im Falle von Georg Marckmann und seinen Wissen­schafts­kol­legen in dem vom Bundes­mi­nis­terium für Bildung und Forschung geförderten inter­dis­ziplinären Forschungs­verbund „Allokation“...

Kirsten Gaede
kma 11/2009 - Seite: 006-006

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!