Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Spezial

Management

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Philipp Rösler

Jugend forscht

Erstmals in der Geschichte der Bundes­re­publik geht das Gesund­heits­mi­nis­terium an die Liberalen. Der neue Bundes­ge­sund­heits­mi­nister Philipp Rösler muss jetzt das Kunst­stück vollbringen, die hohen Erwar­tungen aus der FDP mit dem gemäßigten Kurs der Kanzlerin und den populis­ti­schen Forde­rungen der CSU zusam­men­zu­binden. Wenn‘s nicht klappt, ist er das Bauer­n­opfer.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Seine Ernennung zum neuen Bundes­ge­sund­heits­mi­nister war eine gelungene Überra­schung. Den schwarz-gelben Koalitionären gelang es bis zum Schluss der Koali­ti­ons­ver­hand­lungen, diese Perso­nalie geheim zu halten. Famili­en­mi­nis­terin Ursula von der Leyen (CDU) ...

Symbol­po­litik: Ein Arzt als Bundes­ge­sund­heits­mi­nister...

Rösler gilt zwar als rheto­risch begabt. Seine kommu­ni­ka­tiven Fähigkeiten haben ihn unter anderen auf den Stuhl des Bundes­mi­nisters befördert. Das sind wesent­liche Voraus­set­zungen, den Job als Bundes­ge­sund­heits­mi­nister gut zu machen und eine schwierige...

Ingrid Mühlnikel
kma 11/2009 - Seite: 024-026