Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Spezial

Management

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Zweiter Gesundheitsmarkt

Die Freuden der DRG-freien-Zone

Angebote, die mit dem Erhalt der Gesundheit zu tun haben, sind ein Geschäftsfeld mit Zukunft. Die meisten Kranken­häuser überlassen diesen ungede­ckelten Bereich jedoch anderen Anbietern. Obgleich sie die Fachkom­petenz im Haus haben und das Vertrauen der Bevöl­kerung genießen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Ayurveda im Krankenhaus – das klingt exotisch. Ist es auch. Noch sind solche Angebote Ausnahmen, insbe­sondere wenn sie sich an Selbst­zahler richten. Erst vereinzelt bieten Kliniken Gesund­heits­kurse für jedermann an. Dass Chefärzte öffent­liche Vorträ...

Ayurveda trifft den Kunden­ge­schmack demnach ganz gut. Ralf-Michael Schmitz, Geschäftsführer des Klinikums Stuttgart, bestätigt das. Die Ayurveda-Anwen­dungen sind eine Offerte von vielen, die das Haus für Selbst­zahler im Programm hat. Es bietet zum Beispiel...

Ähnlich sieht Claus-Michael Dill, ehema­liger Vorstands­vor­sit­zender und jetziges Mitglied des Aufsichts­rates der Damp-Holding AG, das Engagement von Kliniken im Zweiten Gesund­heits­markt. Er bewertet Selbst­zah­ler­leis­tungen als „notwendige neue Erlösquelle...

Außerdem dächten Kliniken zu wenig über die organi­sa­to­ri­schen Abläufe nach, sagt Kartte. „Selbst­zah­ler­kon­zepte dürfen die stationäre Versorgung, insbe­sondere von Notfall­pa­ti­enten, nicht behindern. Deshalb müssen sie separat la...

Martina Janning
kma 11/2009 - Seite: 040-043