Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Spezial

Management

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

Zweiter Gesundheitsmarkt

Die Freuden der DRG-freien-Zone

Angebote, die mit dem Erhalt der Gesundheit zu tun haben, sind ein Geschäftsfeld mit Zukunft. Die meisten Kranken­häuser überlassen diesen ungede­ckelten Bereich jedoch anderen Anbietern. Obgleich sie die Fachkom­petenz im Haus haben und das Vertrauen der Bevöl­kerung genießen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Ayurveda im Krankenhaus – das klingt exotisch. Ist es auch. Noch sind solche Angebote Ausnahmen, insbe­sondere wenn sie sich an Selbst­zahler richten. Erst vereinzelt bieten Kliniken Gesund­heits­kurse für jedermann an. Dass Chefärzte öffent­liche Vorträ...

Ayurveda trifft den Kunden­ge­schmack demnach ganz gut. Ralf-Michael Schmitz, Geschäftsführer des Klinikums Stuttgart, bestätigt das. Die Ayurveda-Anwen­dungen sind eine Offerte von vielen, die das Haus für Selbst­zahler im Programm hat. Es bietet zum Beispiel...

Ähnlich sieht Claus-Michael Dill, ehema­liger Vorstands­vor­sit­zender und jetziges Mitglied des Aufsichts­rates der Damp-Holding AG, das Engagement von Kliniken im Zweiten Gesund­heits­markt. Er bewertet Selbst­zah­ler­leis­tungen als „notwendige neue Erlösquelle...

Außerdem dächten Kliniken zu wenig über die organi­sa­to­ri­schen Abläufe nach, sagt Kartte. „Selbst­zah­ler­kon­zepte dürfen die stationäre Versorgung, insbe­sondere von Notfall­pa­ti­enten, nicht behindern. Deshalb müssen sie separat la...

Martina Janning
kma 11/2009 - Seite: 040-043

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!