Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Rechtsdepesche

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Spezial

Management

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Blick in die Wirtschaft

Kommentar

Vorschau

ÖVKT-Tagung in Pörtschach

Technik am Limit?

Mit dem überge­ord­neten Thema „State of the Art in der Kranken­haus­technik – können oder müssen wir uns das leisten?” stellten die öster­rei­chi­schen Kranken­haus­tech­ni­ke­rInnen eine brisante Frage in den Mittel­punkt ihrer diesjäh­rigen Jahres­tagung. Natürlich muss das letzt­endlich jedes Krankenhaus für sich entscheiden. Die Vortra­genden konnten nur Lösungs­ver­suche anbieten, die Frage jedoch nicht in der letzten Konse­quenz beant­worten.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Das hatte aber wohl auch niemand erwartet. Ziel der Tagung war es vielmehr, „ein von Politik und hohem Management mit Nebel­gra­naten versch­lei­ertes Terrain für die Techniker zu durch­leuchten“, wie Detlef Mostler, Präsident des Österrei­chi­schen Ver...

Zwischen dem State of the Art – wie auch immer man ihn definiert – und dem techni­schen Status quo klafft in vielen Krankenhäusern bereits eine mehr oder weniger große Lücke. Viele Technische Leiter beklagen, das technisch Machbare sei für die Kra...

Große Einspar­re­serven sieht er für die meisten Krankenhäuser noch im Bereich der Wartungs­verträge. Gerade bei komplexen mediz­in­tech­ni­schen Geräten mache es fast immer Sinn, kritisch zu hinter­fragen, ob man all die Leistungen, die man im Rahmen vo...

Auf der Grundlage einer sorgfältigen Risiko­be­wertung wurden von der Vamed am AKH Wien darüber hinaus auch alle in Eigen­regie durchgeführten Wartungs- und Instand­hal­tungsmaßnahmen kritisch auf ihre Notwen­digkeit hin durch­leuchtet und entsp­re­chend korr...

Eine weit bedeu­tendere Rolle als bisher werden im Krankenhaus über kurz oder lang alter­native Finan­zie­rungs­mo­delle spielen (müssen). Wenn die
öffent­lichen Mittel notwendige und sinnvolle Inves­ti­tionen nicht mehr ermöglichen, kommen die Krankenh&...

Ein solcher ganzheit­licher Ansatz sei auch unver­zichtbar, das bestätigte Tom Guthknecht, um in Zukunft durch­dachter, sinnvoller, strate­gisch und auf Basis wissen­schaft­licher Methoden nachhaltig zu sparen. „Ehemals klare technische betrieb­liche Struk­turen werden...

Maria Thalmayr
kma 11/2009 - Seite: 118-120