Inhaltsverzeichnis

Editorial

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Spezial

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

Haftpflichtversicherer

Prämienerhöhungen sind vermeidbar

Falsche Diagnose gestellt, falsches Medikament verab­reicht, falsches Bein amputiert. Die Schadens­fälle im Krankenhaus werden immer teurer. Die Haftpf­licht­ver­si­cherer sehen deshalb bei der Beitrags­be­rechnung immer genauer hin und fordern verstärkt Risiko­ma­na­gement.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Für Privat­per­sonen bietet der Versi­che­rungs­markt ein riesiges Sammel­surium von zig Anbietern mit Tausenden von unter­schied­lichen Angeboten. Ganz anders ist die Entwicklung bei den Betriebs-Haftpf­licht­ver­si­che­rungen für Kranken­häuser. Von ihnen sind einige Anbieter s...

„Seit einigen Jahren weht ein rauer Wind auf dem Versi­che­rungs­markt für Kranken­häuser”, berichtet Mathias Lenschow, Jurist und Prokurist beim Versi­che­rungs­makler Funk Hospital, einem Tochter­un­ter­nehmen der Funk Gruppe. „Die Annah­me­richt­linien werden härter, es gibt s...

Geklärt werden muss auch die medizi­nische Notwen­digkeit der Eingriffe, die in einer Klinik statt­finden: Liegt eine plastisch-rekon­struktive oder eine rein ästhe­tisch motivierte OP vor? Handelt es sich um einen Wunsch- oder einen Notkai­ser­schnitt? Nicht zuletzt spielt auch ...

Die steigenden Haftungs­ri­siken lassen sich auch auf fehler­hafte Organi­sation, umgenü­gende Aufklärung sowie mangelnde Dokumen­tation ärztlichen Handelns zurück­führen. „Nicht zu vergessen die teilweise mangel­hafte Kommu­ni­kation aufgrund perso­nellen Ressour­cen­mangels, di...

Experten raten deshalb, mit Hilfe eines Risiko­ma­na­ge­ments die Schwach­punkte im Kranken­haus­be­trieb ganzheitlich von externen Spezia­listen identi­fi­zieren und bewerten zu lassen – mit einem Team, das sich aus Juristen, Medizinern und Organi­sa­ti­ons­fach­leuten zusam­men...

Wenn die Versi­cherer oder Versi­che­rungs­makler die Prämie kalku­lieren, schauen sie vor allem auf:...

Der Patien­ten­be­auf­tragte der Bundes­re­gierung, Wolfgang Zöller (CSU), plant, für ärztliche Behand­lungs­fehler eine Meldepf­licht im Patien­ten­rech­te­gesetz zu verankern (siehe auch Seite 24). Denn bisher lässt sich nicht exakt beziffern, wie viele Schadens­fälle pro Jahr ...

Einige Unikli­niken – von den Versi­cherern oftmals als „zu groß und zu unüber­sicht­lich” einge­stuft – sind dazu überge­gangen, Schäden bis zum Beispiel zwei Millionen Euro selbst zu tragen und Spitzen­ri­siken teilweise mit Hilfe von Landes­bürg­schaften abzusi­chern. Ihre Ver...

Sarah Meixner
kma 12/2010 - Seite: 050-053

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!