Inhaltsverzeichnis

Editorial

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Branchenreport

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

Zwischenbilanz Philipp Rösler

Fleißig, aber fantasielos

Nach Anlauf­schwie­rig­keiten hat das Gesund­heits­mi­nis­terium 2010 ein beacht­liches Geset­zes­paket umgesetzt. Die befürch­teten Kassen-Insol­venzen sind abgewendet, der Anstieg der Arznei­mit­tel­kosten ist gebremst. Doch überzeu­gende und zukunfts­wei­sende Konzepte lässt Minister Rösler vermissen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Nach der Regie­rungs­bildung war in der Gesund­heits­po­litik so viel Anfang wie nie: der erste Gesund­heits­mi­nister von der FDP. Ein junger Mensch, und das erste Mal ein Arzt in diesem Amt. Bei vielen Inter­es­sen­gruppen schossen die Hoffnungen, bei anderen die Befürch­tungen...

Weich gegenüber Ärzten und Kliniken...

Darüber hinaus blieb der Regierung nichts anderes übrig, als den Beitragssatz erneut zu erhöhen. Arbeit­geber und Versi­cherte müssen ab Januar 2011 mit 15,5 Prozent den höchsten Beitrag in der Geschichte der GKV bezahlen. Aller­dings hat Rösler hier eigene Akzente gesetzt: Dies ...

Massiv belastet wird die Pharmaindus­trie. Die Erhöhung von Zwangs­ra­batten für die Hersteller, die Nutzen­be­wertung für alle neuen Präparate und Preis­ver­hand­lungen für innovative Mittel sind Schritte, die man einem FDP-Minister kaum zugetraut hätte. Dabei ist das Sys­tem so...

2011 – ein heikles Jahr für Rösler...

Auch in diesem Jahr stehen Rösler heikle Aufgaben bevor. Mit einem Versor­gungs­gesetz will die Koalition die sich abzeich­nenden Lücken bei der ärztlichen Versorgung auf dem Lande und den Hausärzten füllen. Die Honor­ar­reform für nieder­ge­lassene Ärzte soll nachge­bessert werd...

Robert Paquet
kma 01/2011 - Seite: 030-031

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!