Inhaltsverzeichnis

Editorial

Nachrichten

Szene


Veranstaltungen
Seite: 20

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Branche Kompakt

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

Mindestmengen

Wenig Frühchen sind ausreichend

Das Landes­so­zial­ge­richt Berlin-Brandenburg hat die erhöhte Mindest­menge von 14 auf 30 Fälle bei der Versorgung von Frühge­bo­renen mit einem Gewicht von unter 1250 Gramm in spezia­li­sierten Kliniken gestoppt.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Das Gericht folgt damit der Rechts­auf­fassung der Bundesärz­te­kammer (BÄK), die die willkür­liche Festlegung einer Mindest­menge als Instrument zur Erhöhung der Qualität in diesem Versor­gungs­be­reich ablehnt. Für einen Zusam­menhang zwischen Ergeb­nis­qua­lität und Leistungs­...

imü
kma 02/2011 - Seite: 012-012