Inhaltsverzeichnis

Editorial

Nachrichten

Szene


Veranstaltungen
Seite: 20

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Branche Kompakt

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

Mindestmengen

Wenig Frühchen sind ausreichend

Das Landes­so­zial­ge­richt Berlin-Brandenburg hat die erhöhte Mindest­menge von 14 auf 30 Fälle bei der Versorgung von Frühge­bo­renen mit einem Gewicht von unter 1250 Gramm in spezia­li­sierten Kliniken gestoppt.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Das Gericht folgt damit der Rechts­auf­fassung der Bundesärz­te­kammer (BÄK), die die willkür­liche Festlegung einer Mindest­menge als Instrument zur Erhöhung der Qualität in diesem Versor­gungs­be­reich ablehnt. Für einen Zusam­menhang zwischen Ergeb­nis­qua­lität und Leistungs­...

imü
kma 02/2011 - Seite: 012-012

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!