Inhaltsverzeichnis

Editorial

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Branche Kompakt

Facility Management

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

FBMT Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

Fremdfirmen einbinden

Sicherheit vertraglich regeln

Wenn Fremd­firmen bei der Ausführung einge­kaufter Leistungen die spezi­ellen Risiken und Beson­der­heiten ihres Einsatz­ge­bietes ignorierend loslegen, sind Diskus­sionen vorpro­gram­miert – vor allem wenn tatsächlich etwas passiert. Wohl dem, der die Verant­wort­lich­keiten in Punkto Sicherheit vertraglich geregelt hat.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Was beim Einsatz von Fremd­firmen im Hinblick auf den Arbeits- und Gesund­heits­schutz alles zu berück­sich­tigen ist, war Thema einer Fortbil­dungs­ver­an­staltung der Regio­nal­gruppe Berlin-Brandenburg. Stefanie Penth von der Unfall­kasse Berlin erörterte die recht­lichen Grun...

Sehr oft, so Penth, kennen die Fremd­firmen die Umgebungs­ge­fahren beim Auftrag­geber nicht. Hier sollte im Vorfeld, am besten schon in der Aussch­reibung, geklärt und natürlich schriftlich festge­halten werden, welche Risiken die Vertrag­s­er­füllung für die Mitar­beiter des Au...

Hoher Klärungs­bedarf...

Maria Thalmayr
kma 05/2011 - Seite: 72-72