Inhaltsverzeichnis

Editorial

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Branche Kompakt

Beruf & Karriere

FKT-Nachrichten

ÖVKT-Nachrichten

fbmt-Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

Krankenhauswettbewerb

Den Bedarfsorientierten gehört die Zukunft

Passt die stati­onäre Versorgung der Region zur Bevöl­kerung? Diese Frage ist bei der Vergütung und Kranken­haus­planung künftig entscheidend, meinen Sebastian Irps und Bertram Häussler vom Iges-Institut.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Was passiert, wenn die Perspektive vom Krankenhaus auf die Bevöl­kerung wechselt? Wenn nicht nach Betten, Casemix-Punkten und Fallzahlen von einzelnen Häusern gefragt wird, sondern nach dem, was aus der Tätigkeit aller Kranken­häuser in der Bevöl­kerung ankommt? Kranken­hau­s­trä...

Möglichkeit wäre, das Opera­ti­ons­ge­schehen auf regionale Bevöl­ke­rungen zu beziehen. Dabei ergibt sich ein anderes Bild: Während die alters­stan­dar­di­sierte Opera­ti­ons­häu­figkeit im Durch­schnitt der 412 Stadt- und Landk­reise bei 34 pro 100.000 Männern liegt, findet man...

Bertram Häussler und Sebastian Irps
kma 06/2011 - Seite: 016-016