Inhaltsverzeichnis

Editorial

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Branche Kompakt

Beruf & Karriere

FKT-Nachrichten

ÖVKT-Nachrichten

fbmt-Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

Neubau Elblandklinikum Riesa

Baupläne nach virtuellen Klinikabläufen

In Riesa wird bis 2015 der Neubau eines Schwer­punkt-Kranken­hauses entstehen. Und zwar ein Neubau, der aufgrund konkreter Simula­tionen optimierter Stati­ons­abläufe und Trans­portwege geplant werden wird. Ein Novum im deutschen Gesund­heits­wesen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Das jüdische Museum in Berlin wurde falsch herum reali­siert, das Deutsche Fußball Museum in Dortmund wird richtig herum reali­siert, erst die Szeno­grafie, dann der Hochbau. So wie die Berliner Probleme hatten, die Ausstellung in den an sich großar­tigen Räumlich­keiten des Libe...

Markus Funk, kaufmän­ni­scher Geschäfts­führer der Elbland­k­li­niken Holding, hat genug Erfah­rungen mit Sanie­rungen, Umbauten und Anbauten, um zu wissen, was alles schief gehen kann. Alles nämlich. Aber es kann eben auch vieles richtig laufen. „Ein Neubau birgt so viele Chance...

Klinikpfad gleicht Monta­ge­linie...

Nach einer kurzen Markter­kun­dungs­phase kam Funk auf das Unter­nehmen zurück, um die OP-Prozesse des Elbland­k­li­nikums Radebeul zu optimieren. Arbeits­weise und Ergebnis gefielen und münden nun in dem Großprojekt Neubau Riesa....

Projekt­be­g­lei­tendes Marketing...

Daher beschränkt sich die Arbeit nicht nur auf Bestands­auf­nahme und Optimierung der Prozesse, es wird projekt-begleitend auch immer ein Marke­ting­konzept entwi­ckelt, um intern für größt­mög­liche Trans­parenz zu sorgen. Im Intranet kann sich jeder Mitar­beiter über den Stand ...

Der Clou ist das virtuelle Klinik­modell...

Vorbe­reitung aufs Neue...

Der Ritter­schlag wäre die virtuelle Inbetrieb­nahme des Klinikums kurz vor der geplanten Fertig­stellung 2015. Auch das gehört in verschie­denen Indus­trie­branchen schon zum Gesamt­konzept, damit die Mitar­beiter tatsächlich ihre Wege im Vorfeld ablaufen können, um möglichst re...

Der Neubau des Elbland­k­li­nikums Riesa wird voraus­sichtlich erst einmal das letzte große Förder­projekt des Landes Sachsens werden. Von den veran­schlagten 65 Millionen Euro kommen 43,5 Millionen aus dem Lande­stopf, den Rest bringt die Elbland­k­li­nik­gruppe...

Claudia Dirks
kma 06/2011 - Seite: 046-049

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!