Inhaltsverzeichnis

Editorial

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Branche Kompakt

Beruf & Karriere

FKT-Nachrichten

ÖVKT-Nachrichten

fbmt-Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

Neubau Elblandklinikum Riesa

Baupläne nach virtuellen Klinikabläufen

In Riesa wird bis 2015 der Neubau eines Schwer­punkt-Kranken­hauses entstehen. Und zwar ein Neubau, der aufgrund konkreter Simula­tionen optimierter Stati­ons­abläufe und Trans­portwege geplant werden wird. Ein Novum im deutschen Gesund­heits­wesen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Das jüdische Museum in Berlin wurde falsch herum reali­siert, das Deutsche Fußball Museum in Dortmund wird richtig herum reali­siert, erst die Szeno­grafie, dann der Hochbau. So wie die Berliner Probleme hatten, die Ausstellung in den an sich großar­tigen Räumlich­keiten des Libe...

Markus Funk, kaufmän­ni­scher Geschäfts­führer der Elbland­k­li­niken Holding, hat genug Erfah­rungen mit Sanie­rungen, Umbauten und Anbauten, um zu wissen, was alles schief gehen kann. Alles nämlich. Aber es kann eben auch vieles richtig laufen. „Ein Neubau birgt so viele Chance...

Klinikpfad gleicht Monta­ge­linie...

Nach einer kurzen Markter­kun­dungs­phase kam Funk auf das Unter­nehmen zurück, um die OP-Prozesse des Elbland­k­li­nikums Radebeul zu optimieren. Arbeits­weise und Ergebnis gefielen und münden nun in dem Großprojekt Neubau Riesa....

Projekt­be­g­lei­tendes Marketing...

Daher beschränkt sich die Arbeit nicht nur auf Bestands­auf­nahme und Optimierung der Prozesse, es wird projekt-begleitend auch immer ein Marke­ting­konzept entwi­ckelt, um intern für größt­mög­liche Trans­parenz zu sorgen. Im Intranet kann sich jeder Mitar­beiter über den Stand ...

Der Clou ist das virtuelle Klinik­modell...

Vorbe­reitung aufs Neue...

Der Ritter­schlag wäre die virtuelle Inbetrieb­nahme des Klinikums kurz vor der geplanten Fertig­stellung 2015. Auch das gehört in verschie­denen Indus­trie­branchen schon zum Gesamt­konzept, damit die Mitar­beiter tatsächlich ihre Wege im Vorfeld ablaufen können, um möglichst re...

Der Neubau des Elbland­k­li­nikums Riesa wird voraus­sichtlich erst einmal das letzte große Förder­projekt des Landes Sachsens werden. Von den veran­schlagten 65 Millionen Euro kommen 43,5 Millionen aus dem Lande­stopf, den Rest bringt die Elbland­k­li­nik­gruppe...

Claudia Dirks
kma 06/2011 - Seite: 046-049