Inhaltsverzeichnis

Editorial

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Facility Management

Branche Kompakt

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

Klinikum Region Hannover

Kommunal und expansionsfreudig

Der zweit­größte kommunale Klinik­verbund Deutsch­lands schreibt seit Kurzem schwarze Zahlen. Nun möchte er weiter hinaus und seine Markt­macht stärken: durch Dritt­ge­schäfte, Gewinnung neuer Versor­gungs­ge­biete und nicht zuletzt durch Übernahmen anderer kommu­naler Kliniken.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Bielefeld gehört nicht zur Region Hannover, noch nicht einmal zu Nieder­sachsen. Trotzdem hat das Klinikum Region Hannover (KRH) hier kürzlich Anker geworfen: Der Verbund erbringt für das Evange­lische Krankenhaus Bielefeld mit seinen 1.500 Betten sämtliche patho­lo­gische Leistu...

Das KRH befindet sich im Gegensatz zu vielen anderen kommu­nalen Klinik­un­ter­nehmen in der angenehmen Lage, sich über Themen wie neue Märkte und Expansion Gedanken machen zu können. Es hat die Durst­st­recke hinter sich gebracht: Seit 2009 schreiben die zwölf Häuser des Verbund...

So kommen wir pro Cluster – wir nennen es auch virtu­elles Klinikum – auf sechs bis neun Fachab­teilung und können so überall die Grund- und Regel­ver­sorgung vorhalten und die wohnortnahe Versorgung durch Komple­men­tär­an­gebote im Cluster anbieten, indem wir fachliche Zustän­d...

Ohnesorg betrachtet die kleinen Standorte im Umland aller­dings nicht als zu verkraf­tendes Zugeständnis an den Versor­gungs­auftrag. Diese Kranken­häuser besitzen oft, so glaubt er, ein erheb­liches Markt­po­tenzial. „Wir haben beispiels­weise im Westen mit Springe, Gehrden und ...

Erste Akquise-Erfahrung bereits gesammelt...

Kirsten Gaede
kma 07/2011 - Seite: 030-033

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!