Inhaltsverzeichnis

Editorial

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Management

Facility Management

Branche Kompakt

Beruf & Karriere

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

PDF   Kommentieren   E-Mail

Regionalgruppe NRW-Süd

Breit gefächertes Update

Trink- und Löschwassersysteme, Beschaffung und Wartung von Beatmungsgeräten, eine sinnvolle Beschilderung, OP-Qualifizierungsmaßnahmen und Haftungsfragen in der Medizintechnik waren die Themen einer Regionalgruppentagung in NRW-Süd. Mehr als 50 Teilnehmer nutzten das von Wolfgang Siewert zusammengestellte „thematische Allerlei” für ein technisches Update.

Die Anbindung von Außen- oder Wandhydranten an Trinkwasserleitungen kann zur Ursache für eine Verkeimung des Trinkwassersystems werden. Die anerkannten Regeln der Technik schreiben daher eine grundsätzliche Trennung des Löschwassernetzes vom Trinkwassernetz vor. Diese Trennung lasse sich technisch nur durch eine Trennstation mittelbar (Freier Auslauf) und eine Nass-Trocken-Station bewirken, so Enrico Götsch in seinem Vortrag „Trinkwasser-, und Löschwassersysteme, ein Krankmacher mit System”, der unter www.fkt.de im Archiv der Regionalgruppe NRW-Süd zum Download zur Verfügung steht.

Eine immer älter werdende Gesellschaft benötigt eine auch aus technischer Sicht immer aufwändigere Versorgung. Günter Freudenberg erörterte in seinem Vortrag „Beatmungsprovider, von der Intensivstation bis zur außerklinischen Beatmung”, was es bei der Beatmung für den Krankenhaustechniker alles zu beachten gilt.

Über Haftungsfragen in der Medizintechnik, Risikomanagement im Umgang mit Medizinprodukten, Inbetriebnahme, Betreiben und Einweisungspflichten sowie das korrekte Führen eines Medizinproduktebuches referierte Achim Strom, leitender MPG-Beauftragter der Uniklinik Düsseldorf. Nicht nur seine Ausführungen über aktuelle Urteile und Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit dem MPG sorgten für besonderes Aufsehen.

In einer komplexen Welt wird Orientierung immer wichtiger. Gefragt sind Systeme, die Patienten und ihre Besucher in die richtigen Bahnen lenken und sicher ans Ziel bringen, die am richtigen Ort, die richtige Information, nicht zu viel und nicht zu wenig, zur Verfügung stellen. Die Beschilderung transportiere nicht nur wegweisende Informationen sondern auch das Selbstbild der Klinik. Sich darüber ein wenig mehr Gedanken zu machen als allgemein üblich, lohnt sich, betonte Rainer Meng in seinem Vortrag „Orientierungslos oder Wegweiser mit System!”, der ebenfalls im Archiv der Regionalgruppe NRW-Süd hinterlegt ist.

Um Reinraumqualifizierung, Anlagenqualifizierung, Hygieneinspektionen, Luftkanalreinigung und die VDI 6022 ging es im Vortrag „OPs – Qualifizierung und Vorteile bei der Planung und Betrieb” von Jaroslaw Prochnicki. Auch diesen Vortrag finden Sie im Internet.

Dass die FKT ein Garant für berufliche Information sei, zeige sich nicht zuletzt durch die Teilnahme von zehn Prüflingen aus dem Bereich der Medizintechnik, betont Siewert. Für sie wurde die Veranstaltung auch gleich noch zur Jobbörse. Da eine teilnehmende Medizinfirma neue Mitarbeiter suchte, wurden kurzerhand die Adressen ausgetauscht.

Maria Thalmayr
kma 07/2011 - Seite: 066-066

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder