Inhaltsverzeichnis

Aus der Redaktion

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Branche Kompakt

Klinikmanagement

Pflege

Facility Management

Portrait

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Diverse

HerausgeberSichten

Vorschau

Ärztestreik

Das Mitleid schwindet

Der Marburger Bund will 23 Unikli­niken bestreiken und zeigt Zähne: 6,3 Prozent mehr Geld fordert die Ärzte­ge­werk­schaft. Fachleute rechnen eher mit einem kurzen Streik – nicht zuletzt, weil die öffent­liche Unter­stützung fehlt.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Vor fünf Jahren organi­sierte der Marburger Bund (MB) einen Streik an Unikli­niken, der insgesamt 13 Wochen dauerte. Er ist bis heute die größte Erfolgs­story der Gewerk­schaft. Obwohl die Ärzte schon damals zu den Topver­dienern im öffent­lichen Dienst gehörten und glatte 30 Pro...

Im aktuellen Tarif­poker mit 23 Unikli­niken setzt der MB erneut auf Pathos. „Unikli­ni­kärzte sind die Klini­kärzte, die bei weitem am wenigsten verdienen. Das wird es nach diesem Arbeits­kampf nicht mehr geben”, poltert Lutz Hammer­schlag, Verhand­lungschef des MB. Er fordert i...

Fachleute rechnen mit einem eher kurzen Arbeits­kampf, denn die Öffent­lichkeit solida­ri­siert sich längst nicht mehr so mit dem Anliegen der Ärzte wie vor fünf Jahren. Außerdem gehören Ärzte­st­reiks mittler­weile fast zum Alltag – der nächste Konflikt wartet schon: Der Tarif­v...

Jens Mau
kma 11/2011 - Seite: 006-006

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!