Inhaltsverzeichnis

Aus der Redaktion

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Branche Kompakt

Klinikmanagement

Pflege

Facility Management

Portrait

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Diverse

HerausgeberSichten

Vorschau

Software-Einkauf

Brandherd IT

Durch fehlende IT-Strategien und Sparen am falschen Ende verbrennen Krankenhäuser Millionen Euro. Noch immer ist in den wenigsten Häusern angekommen, dass die IT, mag sie für manche ein Fluch sein, so ist sie doch vor allem Segen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Am zweitgrößten Flughafen Deutschlands, dem Flughafen München, sind 2010 34,7 Millionen Passagiere abgefertigt und auf Reisen geschickt worden. Das IT-System unterscheidet zwischen passagierbezogenen Daten und Daten, die für die Flugabfertigung relevant sind, wie Gepäckdaten, Ang...

Verschenkte Chancen, versenktes Geld...

„Den meisten Geschäftsführern ist heute immer noch nicht klar, welche Schlüsselfunktion die IT im Krankenhaus eigentlich einnimmt beziehungsweise einnehmen sollte, um effizient Prozesse zu steuern und Ressourcen zu heben. Da steckt wirklich viel Geld drin”, ärgert sich auch Joach...

Überhaupt messen viele Kliniken der Mitarbeiter-Compliance zu wenig Bedeutung zu. Gerhard Härdter, Leiter des Servicecenter Informationstechnik des Klinikums Stuttgart, fand beispielsweise in einer Anwenderbefragung heraus, dass kaum jemand das IT-System benutzte. Es war auf den ...

Die Situation ist Andreas Goepfert vertraut. Als der Anästhesist im Januar 2010 seinen Posten als Vorstand des Verbundklinikums Landkreis Ansbach antrat, führte er sehr viele Einzelgesprächen mit den Mitarbeitern über Probleme in ihrem klinischen Alltag. Ergebnis: Die IT-Systeme ...

Doch nicht so schnell. Die Vorbereitung entscheidet! Sonst steht Fehler Nummer eins an. „Die Ansprüche an eine IT-Einführung sind in puncto Effizienzsteigerung sehr hoch”, gibt Britta Böckmann, Dekanin des Fachbereichs Informatik der Fachhochschule Dortmund, zu bedenken. „Dabei w...

Doch die Arbeit endet nicht mit Implementierung und Einführung ins System. Es sind oftmals simple Dinge wie Pünktlichkeit des Personals oder schwerer wiegende wie Ignoranz neuen Standards gegenüber, die auch die ehrgeizigsten Pläne zum Scheitern verurteilen. „Wenn ich”, so Goepfe...

 ...

Es geht um zwei Parteien, die aufeinander schimpfen. Anwender und IT-Hersteller kranken gleichermaßen an einer Sache: das Krankenhaus funktioniert nicht so, wie es sollte oder könnte!...

Claudia Dirks
kma 11/2011 - Seite: 052-057

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder