Inhaltsverzeichnis

Aus der Redaktion

Nachrichten

Szene


Veranstaltungen
Seite: 24

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Branche Kompakt

Klinikmanagement

Pflege

Facility Management

Portrait

Diverse

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Entscheiderfabrik

HerausgeberSichten

Vorschau

Bundesrechnungshof

Erhebliche Effizienzreserven

Der Bundesrechnungshof zeigt seit Jahrzehnten Fehlentwicklungen und unwirtschaftliches Verhalten in der Bundesverwaltung auf. Dass es Not tut, auch der Sozialversicherung auf die Finger zu schauen, zeigen folgende drei Beispiele.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Erst vor wenigen Wochen beschäftigte sich der Gesundheitsausschuss im Bundestag mit dem Thema Korruption im Gesundheitswesen. Um einen verantwortungsvollen Umgang mit Versichertengeldern sicherzustellen, reicht jedoch schon ein Blick in die aktuellen Prüfungsergebnisse des Bundes...

„Der Geschäftsführer des ehemaligen IKK-Bundesverbands, Thorsten Prigge, erhält für seine Geschäftsführertätigkeit an vier Arbeitstagen im Monat 10.000 Euro sowie eine Nebenkostenpauschale über 1.000 Euro,” monieren die Prüfer des Bundesrechnungshofs. Der IKK Bundesverband wird z...

Der Bundesrechnungshof beanstandet zwei Sponsoringvereinbarungen der BZgA mit dem Verband der privaten Krankenversicherung. „Der Verband finanziert mit 13,4 Millionen Euro jährlich Kampagnen zur Prävention von HIV/Aids und Alkoholmissbrauch von Jugendlichen. Laut Verband sollten ...

„Die Deutsche Rentenversicherung Nord investierte jahrelang hohe Millionenbeträge in Baumaßnahmen zweier Reha-Kliniken, ohne vorher zu prüfen, ob sich die Kliniken wirtschaftlich selbst tragen”, kritisieren die Prüfer des Bundesrechnungshofs. In Deutschland gebe es mehr als 1.000...

Ingrid Mühlnikel
kma 05/2012 - Seite: 008-008

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder