Inhaltsverzeichnis

Aus der Redaktion

Nachrichten

Szene


Veranstaltungen
Seite: 24

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Branche Kompakt

Klinikmanagement

Pflege

Facility Management

Portrait

Diverse

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

Entscheiderfabrik

HerausgeberSichten

Vorschau

Kosten-Erlös-Schere

Der Dreiklang als Lösung

Der Bund will die Belas­tungen der Kranken­häuser durch gestiegene Perso­nal­kosten infolge der Tarif­ab­schlüsse zumindest teilweise kompen­sieren. Aller­dings soll diese einmalige Finanz­spritze von 300 Millionen Euro mit Bedin­gungen verknüpft sein.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Das Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster (FEK) ist ein gutes Beispiel dafür, welche Konse­qu­enzen die Tarif­ab­schlüsse der jüngsten Zeit für Kranken­häuser haben können. 2,3 Millionen Euro an zusätz­lichen Perso­nal­kosten kommen im laufenden Geschäftsjahr auf das zum kommu­n...

Die Kliniken des 6K-Verbunds gehören zu den Kranken­häusern in Deutschland, die durch die Kosten­s­tei­ge­rungen, allen voran beim ärztlichen wie nicht-ärztlichen Personal, am stärksten betroffen sind. Denn Schleswig-Holstein hat den niedrigsten Landes­ba­sis­fallwert bundesweit....

Schnelle Hilfe dank „Omnibus-Gesetz”...

Die Finanz­spritze des Bundes wird mit 300 Millionen Euro aller­dings geringer ausfallen als noch im April in einem Positi­ons­papier von Gesund­heits­po­li­tikern der Union vorge­schlagen – und sie wird mit Bedin­gungen verbunden sein. Der CDU-Politiker Spahn spricht von einem „...

Adalbert Zehnder
kma 05/2012 - Seite: 034-035

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!