Inhaltsverzeichnis

Aus der Redaktion

Nachrichten

Szene

Politik

Unternehmen & Märkte

Technologie

Klinikmanagement

Pflege

Branche Kompakt

Facility Management

Portrait

Diverse

FKT Nachrichten

ÖVKT Nachrichten

HerausgeberSichten

Vorschau

Klinik-Aktien

Bald ein Ladenhüter?

Sollte der Fresenius-Rhön-Deal gelingen, würde dies gravie­rende Auswir­kungen auf die Klinik- und Pflege­heim­aktien haben: Sie würden uninter­essant, besonders für insti­tu­tio­nelle Inves­toren.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Bisher betrug die gesamte Markt­ka­pi­ta­li­sierung – also der Wert aller ausge­ge­benen Wertpa­piere – der Klinik- und Pflege­heim­aktien rund 3,3 Milli­arden Euro. Dies ist nicht viel. Bei Siemens etwa beträgt sie 62,7 Milli­arden Euro, bei VW 57,4 und bei Fresenius 13,4 Milli­...

Die Rhön-Klinikum- und Fresenius-Aktien dagegen haben von dem angekün­digten Deal – selbst­ver­ständlich – profi­tiert. Sie legten jeweils um 4 Prozent zu. Die Rhön-Aktie liegt nunmehr nur noch um 0,50 Euro unter dem Angebots-Kurs von Fresenius von 22,50 Euro....

Aller­dings werden sich künftig alle börsen­no­tierten Klinik- und Pflege­heim­be­t­reiber überlegen müssen, wie sie ihren Kurs erhöhen und damit den Wert der Börse nutzen können. Zurzeit gibt es offenbar keine wirksame Strategie: So zahlt der Markt für die Eifel­höhen-Klinik der...

Hartmut Schmidt
kma 06/2012 - Seite: 016-016