Inhaltsverzeichnis

Aus der Redaktion

Nachrichten

Szene


Hightlights
Seite: 20

Veranstaltungen
Seite: 24

Politik

Klinikmanagement

Technologie

Unternehmen & Märkte

Branche Kompakt

Facility Management


FKT Aktuell
Seite: 66

Portrait

Aus Gesellschaften und Verbänden

Stellenmarkt


Stellenanzeigen
Seite: 76

Einblicke

Ausblick

Herausgebersichten

Vorschau

Titelthema

Chaos in der Notaufnahme

Foto: Dirk Löffelbein (Fotolia)

Hoch frequentiert und unterfinanziert – so kann es nicht weitergehen. Die Kliniken üben sich in Selbst­hilfe. Zugleich deuten sich erste politische Lösungen an.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Als im Sommer 2013 das Klinikum Schwarzwald-Baar seinen Neubau eröffnete, schoss in der Notaufnahme die Patientenzahl von täglich 100 auf 130. Ähnliches ist an der Uniklinik Hamburg-Eppendorf passiert und an vielen anderen Krankenhäusern der Republik, die in den letzten Jahren ne...

DGINA und DKG erheben Daten für die politische Diskussion
Das Chaos in den Notaufnahmen ist momentan Dauerthema: In den Lokalzeitungen, aber selbst in der Wochenzeitung „Die Zeit”, die in ihrer Ausgabe vom 17. Juli „Not in der Notaufnahme” titelte und von Falschdiagno...

Bund-Länder-AG will KVen zur Kooperation mit Kliniken
In der Bund-Länder-Arbeitsgruppe steht neben der Finanzierung der Notaufnahmen auch deren Struktur auf dem Programm. Zwischen Kliniken und Kassenärztlichen Vereinigungen soll es eine „regelhafte Kooperation” geben...

Die ZNA wird für die Jüngeren immer mehr zur Hausarztpraxis
Selbst bei optimaler Zusammenarbeit zwischen KV- und Klinik-Ärzten bleibt ein zentrales Problem bestehen: Die Patienten kommen immer häufiger an einem normalen Montagmorgen oder Donnerstagnachmittag in die N...

Kirsten Gaede
kma 10/2014 - Seite: 026-031