Vorschau

Titelthema

Pflegepolitik

Die neue Protestbewegung

Foto: DPR(Yunck)

Die Zahl der Bündnisse und Aktionen in der Pflege wächst rasant. Was jetzt noch fehlt, ist eine gute Koordi­nation. In Bremen zeigt sich, wie erfolg­reich sie sein kann.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Katrin Grunwald, Autorin des Buches „Schwester! Mein Leben mit der Inten­siv­station”, mag Protest­ak­tionen à la française: „Rauch­bomben werfen oder den Markt mit Betten volls­tellen – das wäre mein Traum”, sagt die Bremerin. Doch die jüngeren Kollegen scheuten sich, den Mund a...

DPR sammelt über 37.000 Unter­schriften
Roeder spricht von einer „Befind­lich­keits­o­ri­en­tiertheit”, die leicht dazu führen könne, dass der Kampf­geist wieder versandet. Die Befind­lich­keits­o­ri­en­tiertheit ist auch bei den Initia­toren des Bündnisses „Pflege st...

Das sieht auch Michael Isfort vom Deutschen Institut für angewandte Pflege­for­schung so. „Es war selbst­ver­ständlich nicht damit zu rechnen, dass ausge­rechnet ein Antrag der Linken gleich zu einer Geset­zes­in­i­tiative führen wird. Auch die geplante Petition von Heide Schneid...

Kirsten Gaede
kma Pflege 12/2013 Seite: 010-013