Inhaltsverzeichnis

Vorschau

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Beein­flusst die Stati­ons­größe die Wirtschaft­lichkeit?...

Mit der Einführung von Fallpau­schalen (DRGs) zum Jahres­beginn 2004 stehen den Kranken­häusern Deutsch­lands Verän­de­rungen nie gekannten Ausmaßes bevor. Schon jetzt läßt sich ein deutlicher Rückgang der Liege­zeiten von Patienten erkennen. Um weiter w...

Wirtschaft­lichkeit
Das “Gabler Wirtschaftsle­xikon” schreibt zum Thema Wirtschaft­lichkeit: “Wirtschafts­system- und unter­neh­mens­zie­lin­dif­fe­renter Ausdruck dafür, inwieweit eine Tätigkeit dem Wirtschaft­lich­...

Gruppenpf­le­ge­system/Abtei­lungen
“Gruppenpflege ist ein Begriff, der sich sowohl auf eine Auffassung von der Pflege oder Einstellung zur Pflege bezieht, wie auch auf eine Organi­sa­ti­onsform. Gruppenpflege als Organi­sa­ti­o...

(Elisabeth Unkenbach, “Führungs­pro­bleme im Rahmen der Pflege – aufge­zeigt am Beispiel des Gruppenpf­le­ge­systems”, in “Kranken­hausö­ko­nomie in Wissen­schaft und Praxis – Festschrift für Siegfried Eichhorn”, 1988, S. 444).

Zusam­men­fassung
In den oben beschrie­benen Defini­tionen wird nur bei einem Organi­sa­ti­ons­system, der Gruppenpflege, bezug auf die Größe der Einheit genommen, die Wirtschaft­lichkeit spielt bei dieser Besch­reibung keine Rolle. <...

Die Befragten
Hier konnte ich auf die großen Ressourcen zurück­g­reifen, die der bereits erwähnte Weiter­bil­dungskurs bietet. Ich befragte sechs Kolle­ginnen, die in Betrieben unter­schied­licher Fachrich­tungen (Psych­iatrie, Akutkr...

Die Fragen im Einzelnen:...

Interview 2:
Frage 1: Bei Ihnen wird eine Zusam­men­legung von Pflege­ein­heiten disku­tiert. Wie stehen Sie dazu?
Frage 2: Wie ist die Stimmung bei Ihren Mitar­beitern?
Frage 3: Welche Argumente werden für diese ...

Auswertung der Inter­views

Interview 1:
Durch die erste Frage stellte sich heraus, daß die Umstruk­tu­rie­rungen überwiegend innerhalb der letzten anderthalb Jahre vorge­nommen wurden. Auffällig waren die groß...

Interview 3:
Frau Schmid nennt als Gründe, die für eine Zusam­men­legung pflege­ri­scher Einheiten sprechen perso­nal­wirt­schaft­liche Aspekte: Stellen könnten anders besetzt werden (z.B. durch eine Stati­ons­se­k­retärin oder im ha...

Zusam­men­fassung
Im ersten Interview fällt auf, daß die durch­ge­führten Änderungen sehr unter­schiedlich waren. Auf den wirtschaft­lichen Zwang wegen rückläu­figer Belegungs­zahlen reagierten die Betreiber flexibel, angepaßt an die ...

Quali­fi­kation
Höher quali­fi­zierte Mitar­beiter kosten mehr Geld. Aller­dings kann die Reduzierung quali­fi­zierten Personals auch ein Sinken der Qualität bedeuten. Ein Sinken der Qualität kann aber im Kranken­haus­be­reich fatale ...

Kunden­zu­frie­denheit
Die Kunden, also die Patienten, bestimmen den Ertrag eines Kranken­hauses. Eine hochwertige Leistung bedeutet in der Regel für den Patienten zuver­lässige und kompe­tente medizi­nische Betreuung und Infor­mation...

Literatur beim Verfasser Volker Vlecken...

Literatur beim Verfasser Volker Vlecken
Pflege und Management 03/2005 - Seite: 020