Inhaltsverzeichnis

Vorschau

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Beein­flusst die Stati­ons­größe die Wirtschaft­lichkeit?...

Mit der Einführung von Fallpau­schalen (DRGs) zum Jahres­beginn 2004 stehen den Kranken­häusern Deutsch­lands Verän­de­rungen nie gekannten Ausmaßes bevor. Schon jetzt läßt sich ein deutlicher Rückgang der Liege­zeiten von Patienten erkennen. Um weiter w...

Wirtschaft­lichkeit
Das “Gabler Wirtschaftsle­xikon” schreibt zum Thema Wirtschaft­lichkeit: “Wirtschafts­system- und unter­neh­mens­zie­lin­dif­fe­renter Ausdruck dafür, inwieweit eine Tätigkeit dem Wirtschaft­lich­...

Gruppenpf­le­ge­system/Abtei­lungen
“Gruppenpflege ist ein Begriff, der sich sowohl auf eine Auffassung von der Pflege oder Einstellung zur Pflege bezieht, wie auch auf eine Organi­sa­ti­onsform. Gruppenpflege als Organi­sa­ti­o...

(Elisabeth Unkenbach, “Führungs­pro­bleme im Rahmen der Pflege – aufge­zeigt am Beispiel des Gruppenpf­le­ge­systems”, in “Kranken­hausö­ko­nomie in Wissen­schaft und Praxis – Festschrift für Siegfried Eichhorn”, 1988, S. 444).

Zusam­men­fassung
In den oben beschrie­benen Defini­tionen wird nur bei einem Organi­sa­ti­ons­system, der Gruppenpflege, bezug auf die Größe der Einheit genommen, die Wirtschaft­lichkeit spielt bei dieser Besch­reibung keine Rolle. <...

Die Befragten
Hier konnte ich auf die großen Ressourcen zurück­g­reifen, die der bereits erwähnte Weiter­bil­dungskurs bietet. Ich befragte sechs Kolle­ginnen, die in Betrieben unter­schied­licher Fachrich­tungen (Psych­iatrie, Akutkr...

Die Fragen im Einzelnen:...

Interview 2:
Frage 1: Bei Ihnen wird eine Zusam­men­legung von Pflege­ein­heiten disku­tiert. Wie stehen Sie dazu?
Frage 2: Wie ist die Stimmung bei Ihren Mitar­beitern?
Frage 3: Welche Argumente werden für diese ...

Auswertung der Inter­views

Interview 1:
Durch die erste Frage stellte sich heraus, daß die Umstruk­tu­rie­rungen überwiegend innerhalb der letzten anderthalb Jahre vorge­nommen wurden. Auffällig waren die groß...

Interview 3:
Frau Schmid nennt als Gründe, die für eine Zusam­men­legung pflege­ri­scher Einheiten sprechen perso­nal­wirt­schaft­liche Aspekte: Stellen könnten anders besetzt werden (z.B. durch eine Stati­ons­se­k­retärin oder im ha...

Zusam­men­fassung
Im ersten Interview fällt auf, daß die durch­ge­führten Änderungen sehr unter­schiedlich waren. Auf den wirtschaft­lichen Zwang wegen rückläu­figer Belegungs­zahlen reagierten die Betreiber flexibel, angepaßt an die ...

Quali­fi­kation
Höher quali­fi­zierte Mitar­beiter kosten mehr Geld. Aller­dings kann die Reduzierung quali­fi­zierten Personals auch ein Sinken der Qualität bedeuten. Ein Sinken der Qualität kann aber im Kranken­haus­be­reich fatale ...

Kunden­zu­frie­denheit
Die Kunden, also die Patienten, bestimmen den Ertrag eines Kranken­hauses. Eine hochwertige Leistung bedeutet in der Regel für den Patienten zuver­lässige und kompe­tente medizi­nische Betreuung und Infor­mation...

Literatur beim Verfasser Volker Vlecken...

Literatur beim Verfasser Volker Vlecken
Pflege und Management 03/2005 - Seite: 020

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!