Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Schwerpunkt

Management

Fortbildung

Branche

BALK Intern

Vorschau

Neuer Masterstudiengang in Witten/Herdecke mit zwei Schwerpunkten

Pflegende sollen ärztliche Aufgaben sukzessive übernehmen. Doch wie können Chefärzte davon überzeugt werden, einen Teil ihres Budgets an die Pflege abzugeben? Und wie müssen Pflegekräfte rechtlich abgesichert werden? Fragen zur neuen Aufgabenverteilung und Kooperationsformen zwischen den Gesundheitsberufen diskutierten die Teilnehmer der BALK-Roadshow in Hannover.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Der neue Masterstudiengang “Pflegewissenschaft” an der Universität Witten/Herdecke wird mit zwei verschiedenen Schwerpunkten starten. Für den Titel “Master of Science in Nursing” können die Studierenden ab dem zweiten Semester zwischen den Schwerpunkten &l...

 Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und die Hamburger Fern-Hochschule (HFH), entwickeln ein duales Studienangebot für Gesundheitsberufe. Es umfasst derzeit die Ausbildungsberufe der Gesundheits- und Krankenpflege, der Ergotherapie und der Logopädie und endet mi...

G.M.
Pflege und Management 12/2007 Seite: 35

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder