Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Schwerpunkt

Management

Fortbildung

Branche

BALK Intern

Vorschau

Neuer Masterstudiengang in Witten/Herdecke mit zwei Schwerpunkten

Pflegende sollen ärztliche Aufgaben sukzessive übernehmen. Doch wie können Chefärzte davon überzeugt werden, einen Teil ihres Budgets an die Pflege abzugeben? Und wie müssen Pflege­kräfte rechtlich abgesi­chert werden? Fragen zur neuen Aufga­ben­ver­teilung und Koope­ra­ti­ons­formen zwischen den Gesund­heits­be­rufen disku­tierten die Teilnehmer der BALK-Roadshow in Hannover.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Der neue Master­stu­di­engang “Pflege­wis­sen­schaft” an der Univer­sität Witten/Herdecke wird mit zwei verschie­denen Schwer­punkten starten. Für den Titel “Master of Science in Nursing” können die Studie­renden ab dem zweiten Semester zwischen den Schwer...

 Das Univer­sitäts­k­li­nikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und die Hamburger Fern-Hochschule (HFH), entwi­ckeln ein duales Studi­en­an­gebot für Gesund­heits­berufe. Es umfasst derzeit die Ausbil­dungs­berufe der Gesund­heits- und Krankenpflege, der Ergothe­rapie und der Logopädi...

G.M.
Pflege und Management 12/2007 Seite: 35